babybrei

5 einfache Frühstücksideen für Babies (6 -10 Monate)

Ich werde oft gefragt, was mein Baby zum Frühstück isst. Der Mittagsbrei ist ja eine einfache Sache, auch der Abendbrei – und es gibt viele Rezepte. Doch viele Eltern scheinen beim Frühstück oder Morgenbrei ratlos zu sein. Ich gebe euch hier deshalb 5 Ideen für euer Baby.

Sobald das Baby den Mittags- und Abendbrei gut isst, allenfalls schon einen Nachmittagsbrei bekommt, kann auch am Morgen eine neue Mahlzeit eingeführt werden. Ich habe meinem Sohn schon früh eine Brotrinde in die Hand gedrückt, da er auch an etwas knabbern wollte, wenn wir alle am Tisch sassen. Seinen Vormittgsbrei gibt es meist zwischen 8 und 9 Uhr – deshalb zähle ich es auch als Frühstück.

 

1. Apfelmus mit Banane (mit oder ohne Joghurt) – ohne kochen

Dies ist ein Klassiker, finde ich: Apfel und Banane geht gut miteinander, sie liefern wertvolle Nährstoffe und man kann sie gut kombinieren. Zum Beispiel mit weiterem Obst, mit Joghurt oder Getreide – je nach Hunger des Babies und auch um zu variieren.

  • 3-4 EL Apfelmark (ohne Zucker) oder geriebener Apfel
  • 1/4 oder 1/3 Banane, mit der Gabel zerdrückt
  • 1/2 TL Mandelmus weiss (optional, macht das Frühstück nährhafter, enthält Eiweiss und Eisen)

Option 1: mit 2 EL Joghurt

Option 2: mit 2 EL Getreidebrei

> Zum Rezept: exotischer Mango-Avocado-Babybrei

 

 

 

2. Porridge-Brei

Porridge esse auch ich sehr oft zum Frühstück, es ist für mich eines der gesündesten Menus für einen guten Start in den Tag – deshalb auch für das Baby eine gesunde Option. Hier geht’s zu weiteren Ideen: Rezept mit Apfel und Zimt,  Hirse-Porridge 

Für Babies im 7. und 8. Monat kann man den Brei pürieren (sofern man nicht Hafer-Schmelzflocken verwenden. Und Babies, die schon gut essen, müssen gar keinen Brei mehr vorgesetzt bekommen: nimmt man die feinen Hafer- oder Hirseflocken und genug Flüssigkeit, können sie auch einen Porridge wie wir essen.

 

  • ca. 4-5 EL Haferflocken oder Hafer-Schmelzflocken (für kleinere Babies)
  • 150 ml Flüssigkeit (Milch nach Wahl, Wasser, entweder 50:50 gemischt oder 1/3 Wasser, 2/3 Milch)
  • Optional: 1 Zwetschge, Aprikose, Banane (kleingeschnitten), 1 EL Himbeeren oder 1 EL Apfelmark nach Belieben
  • Varianten: eine Prise Zimt, wenig Kakaopulver (ohne Zucker), Fruchtpulver anstelle von frischem Obst verwenden.

Den Brei einmal kurz aufkochen und dann abkühlen lassen. Pürieren (je nach Alter des Kindes).

 

Hirseporridge mit Gojibeeren rezept, vegan, goji, hirse, hafermilch
Perfektes, gesundes Frühstück für Mama und Baby (ab ca. 8 Monaten).

 

 

> Zum ähnlichen Rezept Aprikosen-Brei (Milch-Getreidebrei mit Hafer)

 

3. Milch-Getreidebrei mit Himbeeren (im Birchermüsli-Stil), ohne kochen

Ein Birchermüsli besteht aus Milch, Getreide, Obst. Dieser Brei ist deshalb im Birchermüsli Stil. Man kann bei älteren Kindern (gegen 1 Jahr ) aufhören zu pürieren und alles ganz klein schneiden. Für Babys im Alter von 7, 8 Monaten kann man einfach alles pürieren. Auch Dörrobst wie Rosinen oder Dörraprikosen darf man gerne darunter mischen oder mit-pürieren, sie enthalten wichtige Vitamine und Nährstoffe für kleine Vegetarier.

  • 4 EL Getreidebrei oder Getreideflocken (Hafer oder Hirse oder Dinkel)
  • ca. 120 ml Milch nach Wahl oder Milchwasser oder Wasser
  • 1 Dörraprikose (optional) oder 1 TL Rosinen, klein geschnitten (liefern viel Eisen und sind süss)
  • 1 EL Joghurt Natur
  • 2 EL Apfelmark oder fein geriebener Apfel

Die Flocken müssen Flüssigkeit ziehen, es empfiehlt sich, das Müsli 15 Minuten stehen zu lassen. Je nach Alter kann man das Birchermüsli nun pürieren oder so servieren.

 

Wer Frühstücksflocken als Mischung selber machen will, findet hier ein Rezept dazu.

> Rezept: Grundrezept: Milch-Getreidebrei mit/ohne Himbeeren

 

4. Gerstenbrei mit Aprikosen und Bananen (ohne Milch)

Gerste ist sehr gesund, ich habe es neu entdeckt. Natürlich kann man auch anderes Getreide nehmen. Dieses Rezept entspricht dem klassischen Milch-Getreidebrei und enthält noch saisonales Obst sowie wenig Banane. Mandelmus gehört immer dazu, da es wertvolle Vitamine liefert. Dieser Brei ist sehr sättigend.

  • 3 EL Gerstenbrei
  • 2 EL Haferbrei
  • 1 Aprikose, klein geschnitten
  • 1/4 Banane, zerdrückt
  • 150-180 ml Wasser
  • 1 TL Mandelmus
  • Optional: Avocado, anderes saisonales Obst.
  • Optional: Milch oder Haferdrink / Mandeldrink anstelle Wasser verwenden

Das Getreide mit der Flüssigkeit und der Aprikose aufkochen, kurz köcheln und abkühlen lassen. Dann mit der zerdrückten Banane und dem Mandelmus vermischen und lauwarm servieren.

Ein gehaltvoller Griessbrei mit Gerste, Gries, Aprikose, Banane und Avocado, eiweissreich und gesund. Hier gehts zum ganzen Rezept.

 

5. BLW und Fingerfood: Pancakes, Brot, Obst

Wenn das Baby gegen 1 Jahr geht oder wenn es nicht gerne Brei mag – oder auch so – kann man dem Baby auch Fingerfood geben. Wer BLW macht, lässt das Kind ab dem 7. Monat selber essen. Wenn du dein Kind nur mit Baby Led Weaning ernährst, findest du hier wichtige Infos: BLW: Regeln und Rezepte / Zwei Familien erzählen

  • Zum Beispiel eignen sich kleine Pancakes

    Es darf auch mal Brotrinde sein.
  • Brotrinde, kleine Brotstücke, Maispops
  • Aprikose, Nektarine, Apfel, Orange, Birne, Melone ohne Schale
  • gedünstete Apfelschnitze
  • Milchreis
  • Beeren: Himbeeren, Erdbeeren mit Joghurt oder einfach so

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

WISSENSWERTE LINKS:

Der 1. Babybrei – Grundwissen – Anzeichen für die Beikostreife 

Mehr zur Geschmacksentwicklung von Kindern

Dieses Gemüse eignet sich für dein Baby ab dem 6./7./8./9. Monat

Alle Babybrei-Rezepte

Die Ernährung des Babys im 1. Jahr (Ernährungsplan)

Welche Milch für mein Baby / ab wann darf es Kuhmilch? 

Kommentar verfassen