Getreide-Obstbrei mit Aprikosen (Abendbrei)

Aprikosen sind dankbar für Kinder – sie schmecken mild, süss und können für alles gebraucht werden: Konfitüre, Shakes, Joghurt, Eis, Desserts. Auch im Babybrei finden Aprikosen eine gute Verwendung.

 

Ab wann darf das Baby Aprikosen?

Steinobst sollte man nicht als erstes Obst geben, aber sobald das Baby gut isst, Apfel und Birne gut verträgt, darf man ab dem 7. Monat auch mal Aprikose oder Nektarine geben. Gerade wenn es gekocht wird, ist es besser verträglich.

 

Babybrei Rezept: Milch-Getreidebrei oder milchfreier Getreidebrei mit Aprikosen

Zutaten:

  • 150-180 ml Wasser oder 100 ml Vollmilch oder Pre-Milch und 50 ml Wasser
  • 5-6 EL Getreidebrei (wenn der Brei ohne Milch zubereitet wird, Hirse verwenden, ansonsten Dinkel oder Hafer – Milch hemmt die Eisenaufnahme in der Hirse, Vitamn C begünstigt sie)
  • 1-2 Bio Aprikosen, entsteint
  • 1/4 Banane zerdrückt (optional)
  • 1 Babylöffel voll weisses Mandelmus

 

Zubereitung:

Die Aprikose klein schneiden, mit dem Wasser kurz aufkochen. Den Getreidebrei dazugeben und alles pürieren. Das Mandelmus und die Banane darunter mischen.

Hinweis: Wer einen Milch-Getreidebrei machen möchte, kann zwischen 5.-7. Monat Folgemilchpulver darunter mischen oder Muttermilch anstelle des Wassers nehmen. Nach dem 7. Monat anstelle 150 ml Wasser 50 ml Wasser und 100 ml Vollmilch nehmen.

 

 

WISSENSWERTE LINKS:

Der 1. Babybrei – Grundwissen – Anzeichen für die Beikostreife 

Mehr zur Geschmacksentwicklung von Kindern

Alle Babybrei-Rezepte

Die Ernährung des Babys im 1. Jahr (Ernährungsplan)

Welche Milch für mein Baby / ab wann darf es Kuhmilch? 

 

 

Kommentar verfassen