Exotischer Mango-Avocado Power Babybrei (ab 7 Monaten)

Was soll das Baby am Nachmittag oder Abend essen? Bei uns gibt es sehr oft einen Getreidebrei mit frischem Obst und Avocado. Obwohl ich nachhaltig unterwegs bin und Avocados eher meide (nicht falsch verstehen, ich liebe die Frucht aber aber sie sind ökologisch gesehen eine schlechte Wahl, verbrauchen sehr viel Wasser und werden um die halbe Welt transportiert), bekommt mein Baby ab und zu Avocado in den Brei.

 

Dieser Babybrei eignet sich gut als Abendbrei, wenn man ihn mal ohne Milch zubereiten möchte.

 

Avocado im Babybrei

Die exotische Frucht enthält nämlich neben Vitamin D sehr viele ungesättigte Fettsäuren, B-Vitamine und Vitamin K und ist sehr gesund. Zusammen mit einer Frucht wie der Mango – es kann aber auch Apfelmus sein – ergibt es einen fruchtigen, gesunden Brei für Babies ab dem 7. Monat.

Warum habe ich Mango gewählt? (übrigens achte ich auch hier darauf, dass die Mango nicht mit dem Flugzeug transportiert wurde) Mango bietet eine neue Geschmacksnote und ich möchte mein Baby daran gewöhnen, Neues auszuprobieren, damit es später ein guter Esser wird.

Mango enthält übrigens sehr viel Vitamin A und Vitamin C.

 

Rezept für einen Babybrei mit Mango und Avocado

 

Zutaten:

50 g Mango (Bio)

1/4 Avocado (Bio)

5 EL Haferbrei

ca. 1.5 dl heisses Wasser

1/2 TL Mandelmus

 

Zubereitung:

Die Mango und Avocado klein schneiden und kurz pürieren. Den Haferbrei mit dem heissen Wasser anrühren. Alles zusammen mit dem Mandelmus zu einem Brei vermischen und warm servieren.

 

 

WISSENSWERT:

Der 1. Babybrei – Grundwissen – Anzeichen für die Beikostreife 

Mehr zur Geschmacksentwicklung von Kindern

So gelingt der Start mit Beikost stressfrei

Alle Babybrei-Rezepte

Die Ernährung des Babys im 1. Jahr (Ernährungsplan)

Welche Milch für mein Baby / ab wann darf es Kuhmilch? 

 

Früherer Beitrag
Nächster Beitrag

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: