Iss den Regenbogen – wie Kinder mehr Gemüse essen

Kommt dir das bekannt vor? Dein Kind isst nur Gurke, höchstens mal ein bisschen Karotte, das wars schon? Ich habe in den letzten Monaten eine Idee entwickelt, die ich bereits erfolgreich in meinen Coachings getestet habe.

Mit dem Regenbogen wird es einfacher, dem Kind visuell zu erklären, welche Farben es bei Obst und Gemüse gibt und warum es wichtig ist, von allen Farben zu essen. 

 

So funktioniert der „Eat the Rainbow-„Regenbogen:

Drucke den Regenbogen aus und laminiere ihn. Dazu gibt es pro Farbe kleine Wäscheklammern. Für jedes Kind gibt es pro Farbe zwei. Nun kannst du mit deinem Kind eine Challenge starten: Wer schafft es, bis am Abend alle Farben gegessen zu haben? oder (gerade im Winter ist nämlich die Farbe Violett oder Blau etwas schwieriger): Wer schafft bis am Abend 4 Farben? Vielleicht startest du am Anfang auch mit „Wer schafft es bis Ende Woche xy… zu erreichen?“ Und als Belohnung gibt es z.B. ein kleines Geschenk, einen schönen Stift, ein Pixi Buch, einen Kleber etc….. (nichts Süsses!) oder auch mehr Medienzeit. Das könnt ihr selber definieren.

Aus meiner Erfahrung stacheln sich Geschwisterkinder dabei oft an, welches Kind hat zuerst alle Farben erreicht?

Hier geht’s zum Regenbogen

 

Regenbogen Blatt mit Klemmen

So lernt dein Kind, verschiedenes Gemüse zu essen

Mit diesem Regenbogen zeist du deinem Kind, dass die Obst- und Gemüsewelt sehr farbig ist. Einerseits könnt ihr so auch die Farben üben, andererseits sehen, wie unterschiedlich Obst und Gemüse sein können. Auf der zweiten Seite gibt es weitere Informationen zu den verschiedenen Farben und warum sie so wichtig sind. Zum Beispiel wird erklärt, warum orangenfarbenes Gemüse für den Körper so wichtig ist. So isst dein Kind automatisch mehr Gemüse und probiert mehr.

Der Regenbogen kann ausgedruckt werden, laminiert oder auf Karton geklebt. Du brauchst nur noch kleine Wäscheklammern dazu, die du pro Kind beschriften kannst.

Wie funktionierts: Jeden Tag kann dein Kind bei der Farbe, die es gegessen hat eine Klammer setzen. Ihr könnt Ziele setzen (alle Farben an einem Tag oder alle Farben in einer Woche) und Challenges machen – die Geschwister können sich anspornen und am Ende gibt es vielleicht etwas zu gewinnen? Probier es au, damit dein Kind wieder mehr probiert und Spass am Essen von Gemüse bekommt.

 

Mache deinen Picky Eater neugierig auf Neues (inkl. Tipps

Wenn dein Kind sehr wählerisch ist, kannst du so deinem Kind zeigen, dass es verschiedene Farben gibt und sie alle wichtig sind für den Körper. Jedes Obst und Gemüse enthält Vitamine, die dem Körper Kraft geben oder ihn unterstützen im Kampf gegen Viren. Oder damit die Muskeln gut funktionieren etc…. Lass deinen Picky Eater zuerst eine neue Farbe dazu nehmen, schau, ob dein Kind auf die Challenge anspringt und so mal wieder etwas probiert, dass es sonst nicht probiert hätte, usw.

Neben den folgenden Tipps (klick hier für die 10 besten Tipps) ist das hier ein gutes Instrument, dein Kind spielerisch dazu zu zbringen, Neues zu probieren.

 

Du möchtest den Regenbogen auch? Hier geht’s zum Regenbogen

 

Buche ein kostenloses Kennenlerngespräch oder erfahre mehr über mein Picky Eater Coaching

Ich bin Moana, Ernährungscoach und Expertin für Picky Eating. Melde dich bei Fragen zum Regenbogen.

Neben dem „Eat the Rainbow“ gibt es auch mein Picky Eater E-Book

Oder melde dich jederzeit für ein kostenloses Kennenlerngespräch wenn du denkst, dass ihr als Familie nicht weiter kommt, du alles ausprobiert hast und ihr viel Stress am Esstisch habt. www.healthyhappyfamily.ch

 

Weitere Tipps zum Thema Picky Eating / Wählerische Kinder

Kind isst nicht

Podcast – Wenn Kinder probieren müssen – und nicht mehr gut essem

So lernt dein Kind Karotte essen

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*