Brienzer Rothorn: Tagesausflug mit kleinen Kindern

An einem sehr heissen Sommertag haben wir beschlossen, in die Berge zu fahren und uns abzukühlen. Es sollte über 2000 m sein und mit kleinen Kindern machbar.

 

Die Wahl fiel auf das Brienzer Rothorn. Die Bergstation befindet sich auf ca. 2244m und dort oben ist es angenehm kühl. Ausserdem ist es mit kleinen Kindern machbar, wenn man keine grossen Wanderungen plant, sondern einfach ein bisschen die Seele baumen lassen, die Aussicht geniessen und etwas essen möchte.

 

Geheimtipp Eisee und Anreise über Sörenberg

Die meisten Touristen reisen vom Berner Oberland her an und fahren mit der Dampfeisenbahn, der Brienzer Rothorn Bahn hoch. Natürlich ist es mit Kindern ein tolles Ereignis und wo gibt es schon eine Dampfeisenbahn die den Berg hoch fährt? Wer es stressfreier machen möchte kommt von der anderen Bergseite her aus dem Kanton Luzern, so wie wir es gemacht haben. Kurz nach Ausgang Sörenberg befindet sich die Talstation der Luftseilbahn, die zum Brienzer Rothorn hoch fährt.

Ein Geheimtipp ist der kurze Abstieg zum Eisee. Dieser ist bekannt bei Fischern. Man kann den See und ein kleines Bergrestaurant in ca. 30-40 Minuten Wanderung erreichen. Oder man nimmt die Sesselbahn (die jedoch nur 1x pro Stunde fährt). Das Highlight ist wohl der sehr kühle Tunnel, welcher von der Bergstation Sörenbergbahn zur Sesselbahn führt. Während 10 Minuten geht es leicht bergab in einem dunklen Tunnel durch den Berg. Es hat kleine Fenster, die teilweise noch mit Schnee bedeckt waren und es tropfte von der Decke. Dieser Weg ist zwar mit Kinderwagen machbar, auf die Sesselbahn darf man damit aber nicht. Auch der Wanderweg ist nicht mit Kinderwagen begehbar da zu steinig.

 

Mit Kindern auf dem Brienzer Rothorn: Verpflegung, Kinderspielecke und eine Kurzwanderung

Bei beiden Bergstationen, die vielleicht 200 m auseinander liegen, hat es je ein Bergrestaurant. Die Restaurants sind kindergerecht eingerichtet, es gibt diverse Kindermenus und Toiletten mit Wickeltisch. Sogar eine kleine Hundebar hat es und einen beschatteten Picknick-Platz. Im Hotel kann man sogar übernachten.

Das Restaurant bei der Sörenbergbahn hat eine kleine Kinderspielecke, die für uns super war, als wir auf die nächste Bahn warteten.

 

Kurze Wanderungen mit kleinen Kindern auf dem Brienzer Rothorn:

Wer von der Sörenbergbahn her auf den Gipfel möchte, wandert noch etwa 10 Minuten an die Spitze auf 2350m mit beeindruckender Rundumsicht. Es ist ein kleiner Weg, der im Notfall sogar mit einem guten Kinderwagen machbar ist.

 

Wer mit dem Kinderwagen kommt, kann dies zwischen den beiden Restaurants gut machen, ein Buggy ist hingegen nicht geeignet. Ich habe meinen Sohn jedoch in der Tragehilfe getragen und war somit mobiler und konnte mit ihm auch auf die Sesselbahn.

 

Für ältere Kinder gibt es auch einen Steinbock-Trek. https://www.ausflugsziele.ch/ausflug-2/brienzer-rothorn-auf-zum-hochsten-luzerner/

Weitere Möglichkeit ist, zum Eisee zu wandern (oder mit der Sesselbahn, siehe Beschrieb oben). Dauer: Angegeben werden 30 Minuten Wanderung ab Sesselbahn plus ca. 8 Minuten von der Station Sörenbergbahn bis zum Sesselbahn-Lift. Es geht eher steil nach unten.

Die Sesselbahn zum Eisee – Kinderwagen sind nicht erlaubt, Tragehilfe schon.

 

Wanderer kommen natürlich auch auf ihre Kosten, vom Brienzer Rothorn aus gibt es verschiedenste Wandermöglichkeiten.

Die Brienzer Rothorn Bahn mit ihrer Dampflok.

Anreise Brienzer Rothorn:

Variante 1:

Von der Seite Brienzersee (ab Interlaken Ost bis Brienz) aus gelangt man in 1 Stunde mit der Dampflokomotive hinauf zum Brienzer Rothorn. Übrigens, Geburtstagskinder reisen gratis.

Tipp: Immer Mittwochs fährt der Dampfwürstlibummler von Brienz aus, und es gibt unterwegs auf der Planalp (Mittelstation) Würstli und Stangenbrot.

Bergstation, wenn man von Sörenberg her auf das Brienzer Rothorn fährt.

Variante 2:

Über Sörenberg (UNESCO Biosphäre Entlebuch): mit dem Postauto bis Talstation Rothornbahn in Sörenberg. Mit Luftseilbahn fährt 2x pro Stunde und die Fahrt dauert ca. 10 Minuten.. An der Talstation hat es einen grossen Kiesparkplatz. Die Talstation verfügt über Toiletten, jedoch hat es keinen Wickeltisch.

 

Verpflegung auf dem Brienzer Rothorn:

Es gibt zwei Restaurants auf dem Gipfel mit Aussichtsterrassen und rundum Sicht auf eine atemberaubende Bergkulisse: Die Bergstation Brienz und das Restaurant Sörenberg Luftseilbahn. Beim Sörenbergbahn-Restaurant gibt es eine Kinderspielecke. Alle Restaurants sind kinderfreundlich. Es gibt einige Kinderhochstühle, die Karte enthält Kindermenus und es gibt Wickeltische.

ACHTUNG: Das dritte Restaurant beim Eisee hat keine Kinderhochstühle oder einen Wickeltisch, dafür eine Kinderkarte.

Kinderkarte im Restaurant beim Eisee.

 

Picknicken ist ebenfalls erlaubt.

Unterwegs mit kleinen Kindern und Baby

Übrigens, wer mit Kindern länger Auto fährt, findet hier nützliche Tipps von mir, auch Snacktipps für unterwegs.

Was wir immer dabei haben ist:

Für den Grösseren (ab ca. 2):

  • Müsliriegel
  • Quetschbeutel
  • Darvida (Cracker) oder Reiswaffeln
  • Genug zu Trinken in seiner SIGG Flasche
  • Banane für den schnellen Zucker (inkl. Plastiktüte und Taschentuch im Auto)
  • Schnuller
  • Lieblingsbücher

 

Für das Baby:

  • Knisterspielzeug
  • Rassel
  • Quetschbeutel (seit er Brei isst)
  • Wasserflasche
  • Mulltuch zum Spielen
  • Schnuller an Schnullerkette
  • Maispops

 

Kommentar verfassen