Sommer Buddha Bowl

Buddha Bowl (Salatschüssel) mit Broccoli

Kennt ihr Buddha Bowls? Dieser neue Trend ist nun auch in Europa angekommen (in den USA kennt man sie längst). Doch eigentlich ist es nichts Neues – ich mache Buddha Bowls seit Jahren.

Das Schöne daran ist: Sie sind gesund, vielfältig, farbig und man kann reinpacken auf was man gerade Lust hat.

Dies ist nun nicht das typische kindergerechte Essen, gerade für meinen kleinen Sohn nicht, da er kein rohes Gemüse isst. Und Buddha Bowls haben nun mal oft rohes Gemüse, Salate etc. drin da sie vollgepackt mit Frische und Vitaminen sind! Aber für kleine Kinder kann man das in die Schale packen, was sie gerne mögen: Reis, gekochtes Gemüse, Karottensalat, Käsestücke, Tofuwürfel oder vegetarische Nuggets, Joghurt…

Buddha Bowls heissen so, weil sie wie ein voller Buddha-Bauch vollgepackt werden.

Ich habe diese Woche eine supergesunde Buddha Bowl mit Broccoli (der hat ja nun Saison), roten Bohnen und Tofuwürfeln (für das Eiweiss), Salat und Kräuter aus dem eigenen Garten, Gurken und Karotten gemacht. Das sieht soo unglaublich gut aus und schmeckt auch so! Die Salatasauce ist wie immer selbstgemacht (Rezept folgt!). Dazu gab es geröstetes Brot mit Rote-Bohne-Brotaufstrich.

IMG_20170524_121226_resized_20170527_101056228

Rezept Buddha Bowl mit Broccoli und Tofu

Zutaten:
  • 3 Salatblätter (Batavia, Nüsslisalat)
  • 1/2 Tofu in Würfeln, angebraten
  • 1/4 Gurken, in Scheiben (mit oder ohne Schale)
  • 1 Karotte, geraffelt
  • 1/3 Dose Rote Bohnen (Kidney Bohnen)
  • Frische Kräuter aus dem Garten
  • Salatsauce

 

Zubereitung:

Alle Zutaten schön und nach Farbe in einer grösseren Schüssel anordnen. Der Tofu sollte abgekühlt sein. Die frischen Kräuter darüber geben und mit Salatsauce übergiessen.

Dazu passt geröstetes Brot mit Bohnen-Karotten-Aufstrich:

  • 1/3 Dose Rote Bohnen
  • 1/2 Karotte, fein geraffelt
  • Salz, Pfeffer
  • Petersilie
  • 1 TL Rapsöl
  • 1 TL Joghurt oder Sojajoghurt

Alles gut mixen. Ist auch für kleine Kinder geeignet und so essen Gemüseverweigerer auch noch einige zusätzliche Vitamine.

 

Folge mir auf Social Media: da hat es täglich mehr Fotos, meist auch mit leckerem Gemüse 🙂

 

 

Früherer Beitrag
Nächster Beitrag

4 Comments

  • Reply
    Rezepte mit Spirulina - Miss Broccoli - Mama Foodblog
    16. August 2017 at 13:51

    […] → Ein weiterer Foodtrend: Buddha Bowl […]

  • Reply
    honigperle
    6. Juni 2017 at 21:18

    Klingt so einfach und ganz nach meinem Geschmack!
    Danke für die Inspiration – das kriege ich als Hobbyköchin auf jeden Fall auch hin und ist genau das richtige für den Sommer. Außerdem Proteine und Gemüse – also sogar super gesund 🙂
    lg Melanie

    • Reply
      Moana Mahina
      6. Juni 2017 at 21:28

      Danke – ja genau, sehr gut und super gesund 🙂

  • Reply
    Edda Pascher
    29. Mai 2017 at 22:27

    Das sieht super aus, ich muss gestehen, dass ich mich bis jetzt noch nicht an Buddha Bowls herangetraut habe. Aber nach dem lesen deines Beitrags traue ich es mir schon mehr zu uns werde mich in Kürze daran probieren, ich liebe ja Tofu und Brokkoli! ????
    Alles Liebe,
    Edda

  • Kommentar verfassen

    Hier gibt's ab und zu ein bisschen Werbung, sorry ;-)
    %d Bloggern gefällt das: