Grillieren mit kleinen Kindern & gesunde Apéro-Ideen

Die warme Sommerzeit heisst für viele Familien auch Grillzeit und dies nicht nur am Wochenende. Auch bei uns läuft der Grill alle paar Tage und am Wochenende packen wir Kind und Kegel ein und gehen in den Wald grillieren. Ich finde es eine schöne Abwechslung, mal nicht lange in der Küche zu stehen und draussen zu sein und auch Kinder lieben es, ob Grillieren im Garten oder im Wald. Gerade wenn aber die Kinder hungrig sind und darauf warten, endlich zu essen, werden oft (zu) viele Chips gegessen. Ich gebe euch in diesem Beitrag einige Alternativen zu ungesunden fettigen und salzigen Chips und unsere besten Tipps für vegetarisches Grillieren.

 

Apéro für Kinder: gesunde Alternativen zu Chips & co.

ANZEIGE / Gerade wenn wir Gäste haben, stehen oft Chips auf dem Tisch. Dabei haben wir dann immer ein grosses Problem: Unser Sohn isst so viele Chips, dass er danach nichts mehr richtig zu Abend isst. Auch wenn wir ihn ermahnen, nur 5 mal  zu nehmen – wer Kinder hat, weiss, wie schwierig das ist. Und mir geht es einfach gegen den Strich, wenn Kinder nur fettige und salzige Chips oder tonnenweise Ketchup mit viel Zucker essen.

Deshalb sind gesunde Alternativen zu Chips und Salznüssen gesucht. Zum Glück gibt es für kleine Kinder ja verschiedene Chips-Alternativen wie Mais-Pops (die ich meinem Sohn immer anbiete – er bekommt eine eigene Schale mit seinen Sachen, die er essen darf, so viel er will).

 

Ob für das Picknick oder für ein gesundes Apéro: Snackgemüse mit einem Quarkdip kommt immer an.

Apéro-Alternativen zu Chips und Salznüssen für kleine Kinder

popcorn für kinder

Die Popcorn von Hero Baby sind schon für ganz kleine Kinder geeignet. Sie schmecken nach Banane und sind sehr mild.

 

Führung, tomaten, tomatendegustation, lernen, montessori, kinder, familie, mamablog, gemüsebau, gewächshaus, Gemüsedip horssol, treibhaus

Egal welches Gemüse (oder auch Cracker, Darvida, Tortilla Chips etc.), ein Quarkdip geht immer.

 

3 Dip-Saucen-Rezepte für Gemüsedips, Kartoffel Wedges, Tortilla-Chips (Alternative zu Ketchup) oder Grillgemüse

Quark-Käse-Dip:

  • 100 g Quark
  • 100 g Naturjoghurt
  • 1 TL Senf
  • Gartenkräuter
  • Salz, Pfeffer
  • Optional: 2 EL geriebener Käse

 

Zitronen-Dip:

  • 100 g Quark
  • 100 g Naturjoghurt
  • 3 EL Zitronensaft
  • Abrieb einer Zitrone
  • Salz, Pfeffer

 

Cocktail-Sauce (kindergerechtes Rezept):

  • 100 g Quark
  • 50 g Naturjoghurt
  • 2 EL Tomatenpüree
  • 2 EL Ketchup
  • 1 EL Balsamico Essig
  • Salz, Pfeffer

 

Weitere leckere Ideen sind zum Beispiel ein Baba Ganoush, vegane Mayonnaise (kann auch mal länger an der Wärme stehen) oder Hummus.

 

Knabbereien wie Apfelringe oder Popcorn und belegte kleine Brötchen sind gesünder als Chips und Salznüsse.

 

Vegetarisch Grillieren mit Kindern – es gibt so viele Möglichkeiten

 

Pizza vom Grill

pizza auf grill

Pizza vom Grill schmeckt wunderbar gut!

Wir machen das öfter mal:

Pizzateig (gekauft) oder selbstgemacht mit Tomatensauce bestreichen, Mozzarella klein schneiden, mit Gemüse oder Kräutern belegen und ca. 15 Minuten im Kugelgrill backen.

Pizza ist gut für hungrige Kinder, denn sie können selbst die Zutaten für ihre Ecke wählen und mithelfen beim Belegen.

Noch schneller ist die Variante mit kleinen oder grossen Fajitas (das Rezept für die Mini-Pizza gibts hier).

 

 

 

Schlangenbrot: das beste Grillrezept für Wald-Kinder

Wenn wir im Wald unterwegs sind – was auch oft vorkommt – dann gibt’s Schlangenbrot (oder sagt man Stangenbrot)? Kinder lieben das ebenfalls sehr, und können sich den Teig selbst um den Holzspiess drehen.

stangenbrot grill

 

Das Rezept für den Schlangenbrot-Teig ist ganz einfach:

  • 1 kg Weiss- oder Ruchmehl
  • 2 TL Salz
  • 20 g Hefe, zerbröckelt
  • 6 dl Wasser

Danach braucht es nur einen schön geschnitzten Holzast, um den man den Teig wickeln kann. Schon kleine Kinder können diesen dann über dem Feuer backen und anschliessend das warme Brot essen.

 

 

 

 

 

Vegetarisch grillieren mit Kindern: es gibt so viele Möglichkeiten

Neben der Pizza gibt’s bei uns wenn wir grillieren eigentlich immer Kartoffelschnitze oder Wedges. In Olivenöl gewendet, mit etwas Kartoffelgewürz gewürzt etwa 15 Minuten auf dem Grill schmecken sie besser als Pommes.

Auch Gemüse kommt bei mir natürlich immer auf den Grill. Ich arbeite aber noch daran, dass mein Sohn auch alles isst. Broccoli, Blumenkohl und Karotten mache ich für ihn in einer Aluschale mit etwas Wasser und Bouillon und dämpfe das Gemüse so auf dem Grill. Und habt ihr schon mal probiert: auch Wassermelone schmeckt sehr gut.

 

Und wenns mal etwas Süsses sein darf, dann geht natürlich eine Schokoladen-Banane oder grillierte Marshmallows immer.

  • Mariniertes Gemüse (Aubergine, Zucchetti, Peperoni, Spitz-Paprika, Kohlrabi, Blumenkohl, Broccoli)
  • Feta in der Alufolie
  • Baked Potatoes mit Crème Fraîche
  • Cornatur-Würste
  • Tofu-Streifen
  • Halloumi
  • Maiskolben
  • Wassermelone
  • Marshmallows
  • Schokoladen-Banane

Rezept für vegetarische Halloumi Spiesse vom Grill

Zutaten für 5-6 Spiesse:

 

  • Holzspiesse
  • ½ Aubergine
  • ½ Zucchini
  • Einige Cherrytomaten
  • ½ Paprika
  • 1 Halloumi (250g)
  • 1 dl Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Kräuter nach Belieben

 

 

Zubereitung:

Das Gemüse waschen und in kleine Stücke bzw. Räder schneiden, damit man sie gut aufspiessen kann. Die Cherrytomaten ganz aufspiessen. Das Gemüse in eine Schüssel geben.

Denn Halloumi in grobe Stücke schneiden, darauf achten, dass er nicht zerfällt. Den Halloumi in eine Schüssel geben.

In einer Tasse das Olivenöl mit Salz, Pfeffer und nach Belieben frischen Kräutern (klein geschnitten) mischen. 2/3 über das Gemüse geben, 1/3 über die Käsestücke und alles gut wenden. Das Gemüse lässt man am besten mind. 15 Minuten ziehen (die Auberginen benötigen viel Flüssigkeit).

Nun die Spiesse nach Lust und Laune mit dem Gemüse und Käse auffüllen.

Auf dem Grill (nicht in der Mitte wo es zu heiss ist) etwa 7-10 Minuten grillieren, immer mal wieder wenden.

Dazu passt ein grüner Salat, ein Baked Potato sowie Crème Fraîche.

 

*Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit Hero Baby Schweiz entstanden.

 

Pin it auf Pinterest:

Früherer Beitrag
Nächster Beitrag

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: