Schoko Gugelhopf (vegan, ohne Haushaltszucker)

Dieser Schokoladenkuchen ist wirklich enorm lecker und man merkt fast nicht, dass er ohne Haushaltszucker zubereitet wurde und dass er noch gesundes Gemüse enthält. Die Zucchini macht den Kuchen feuchter und indem man sie fein reibt, fällt sie überhaupt nicht auf.

 

Zuckerfrei und vegan backen – so geht’s

Ich war zuerst etwas skeptisch, da ich auch schon vegan gebacken habe – ohne Ei – und es dann eher eine pampiger Kuchen wurde. Dieser Kuchen aber gelang super gut, das Apfelmark und die Dattelsüsse süssten richtig gut – wichtig ist, genug Kakaopulver zu nehmen und genügend Backpulver und Natron.

Als Ei-Ersatz darf man folgendes verwenden: Banane, Apfelmark, Ei-Ersatzpulver, Backpulver

 

Marmorkuchen / Gugelhopf mit Zucchini

Wie immer mische ich gerne etwas Gemüse in mein Rezept: dieses Mal Zucchini. Natürlich kann man diese auch weglassen (dann mit 1-2 Löffel Apfelmark, geriebener Apfel und/oder Karotten ersetzen).

Tipps:

  • Die Hälfte des Kuchens eignet sich übrigens für eine Cake-Form, ich habe aber nun eine grössere Menge gemacht für den Gugelhopf.
  • Für das Rezept habe ich nur den Schokoladenkuchen aufgeschrieben, auf dem Foto sieht man unten einen helleren Teil. Ich habe dazu 1/3 des Teiges (diesen aber nicht mit Dattelsüsse gesüsst, sondern Xylit, sonst wird der Teig zu dunkel) mit 3 EL Mohn und 2 Handvoll Himbeeren gemischt, um eine kleine Marmorierung zu bekommen.
  • Im Winter kann man anstelle der Zucchetti auch gut Süsskartoffel nehmen.
  • Die einzige Zucker-Zutat bei diesem Kuchen ist die Glasur, ich habe aber dunkle Schokolade mit sehr wenig Zucker verwendet und auch nicht den ganzen Kuchen übergossen. Man kann die Glasur auch weglassen.

 

Magst du lieber einen Karottenkuchen zum Geburtstag?

Oder eine Pfannkuchentorte?

Schokoladen Gugelnhopf, vegan, zuckerfrei

Portionen 1 Gugelhopf Form

Zutaten

  • 40 g Dunkle Schokolade
  • 180 g Zucchetti
  • 500 g Dinkelmehl, gemischt mit etwas Vollkorn
  • 200 g Dattelsüsse
  • 4 EL Xylit
  • 5 TL Backpulver
  • 1 EL Natron
  • 8 EL Kakaopulver
  • 400 g Apfelmark
  • 1 EL Apfelessig
  • 200 ml Rapsöl
  • 3-4 EL Hafermilch
  • 100 g dunkle Schokolade für die Glasur
  • 1 TL Kokosöl

Zubereitung

  1. Falls du einen Marmorkuchen zubereiten möchtest, nimm 1/3 der Mehlmischung ohne Kakaopulver und mische etwas Mohn und Himbeeren unter. Achtung: die Dattelsüsse sowie Vollkornmehl machen den Teig dunkler, hier eignet sich helles Mehl sowie Xylit und Apfelmark besser.

  2. Die Schokolade in kleine Splitter hacken, beiseite stellen.

  3. Die Zucchetti fein an der Bircherreibe reiben.

  4. In einer Schüssel Mehl, Dattelsüsse, Backpulver, Natron und Xylit vermischen. Danach das Kakaopulver darunter mischen.

  5. Die Zucchetti, Schokoladensplitter, Apfelmark und Apfelessig sowie das Rapsöl dazugeben, alles zu einem dicken Teig vermischen. Falls er zu dick ist, einige EL Hafermilch dazugeben. Er sollte aber nicht zu dünn sein.

  6. Nun den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

    Den Teig in eine Gugelhopf-Form geben, glatt streichen und ca. 45-50 Minuten backen.

  7. Nachdem der Kuchen abgekühlt ist, die Schokoladenglasur zubereiten: Dunkle Schokolade schmelzen, 1 TL Kokosöl dazu geben und über den Gugelhopf giessen und gut verstreichen.

 

Gefällt dir dieser Beitrag? dann pinne ihn auf Pinterest

Kommentar verfassen