MAMAblog

Rückblick auf ein turbulentes 2017

Mamablog: Mama und Sohn

Der Jobwechsel, das neue Haus, die Weiterentwicklung des Blogs und ein persönlicher Rückschlag vor einigen Tagen haben mich im 2017 stark bewegt. Ich danke euch hier und jetzt für eure Treue, eure Kommentare, Fragen und dass ihr mir folgt. Und wünsche euch einen guten Rutsch ins 2018. Welches meine erfolgreichsten Blogposts waren und was ihr vom Blog in Zukunft erwarten könnt: das erfahrt ihr in diesem Artikel.

Das Jahr 2017 geht definitiv nicht unter meinen besten ein, nicht mit diesem persönlichen Rückschlag zum Jahresende, und doch war es ein unvergessliches, lehrreiches und spannendes Jahr, welches mich weitergebracht hat. Gestartet hat es mit einem bereits grösseren Rucksack aus dem Jahr 2016, als wir im Herbst in unser neues Haus gezogen sind, und bis heute noch offene Baustellen haben. Das kann sehr nervenaufreibend für alle sein. Und doch hatte ich viel Freude an meinem ersten, eigenen grossen Garten in welchem ich viel Gemüse angepflanzt habe (von Tomaten über Gewürze bis zu Roter Bete, Erdbeeren, Salaten, Karotten, roter Federkohl, Zucchetti, Feldsalat, Süsskartoffeln). Es wuchs alles hervorragend! Mein erfolgreichster Beitrag dazu ist der Süsskartoffelbeitrag – und ich weiss nicht warum, in Pinterest ging der Post ab wie eine Rakete.

 

Ein grosses Highlight: Klein-Broccoli läuft

Bevor ich weiter über Gemüse, Kochen, Jobs und Bloggen spreche. Das allergrösste Highlight kam Anfang März 2017, als mein Sohn mit genau 18 Monaten endlich die ersten Schritte alleine machte. Davor war er monatelang mit seinem Lauflernwagen (der Beitrag dazu: warum läuft mein Kind nicht) und allem, was sich schieben liess, unterwegs. Wir hatten die Hoffnung schon fast aufgegeben, doch dann wagte er sich und seither rennt er und springt als würder er schon seit Jahren laufen. Ja, und wie alle prophezeit haben: seither laufen auch wir mehr und springen den kleinen Beinen nach, die so schnell sein können.

 

Der Jobwechsel

Anfang Jahr befand ich mich voll in der Jobsuche – ich musste weg von meinem alten Job, wurde degradiert und war in einer Mama-Falle. Die amüsantesten Absagen habe ich in diesem Beitrag festgehalten. Ausserdem gebe ich meine Bewerbungs-Tipps für andere Mamas auf Jobsuche hier weiter. Ich habe übrigens per Mitte Jahr einen guten neuen Job gefunden, der mir momentan viel Flexibilität gewährt und bei dem ich täglich dazu lerne, wie der (harte) Markt des Gemüsehandels abläuft. Und ich bin froh, dass ich weiterhin eng mit den Gemüsebauern zusammen arbeiten darf und immer noch viel über dieses wunderbare Lebensmittel lerne.

Computer, Notizbuch, Plüschhase

Computer, Notizbuch, Plüschhase: Mama auf Jobsuche

Die Weiterentwicklung des Blogs

Anfang Jahr war ich voller Energie, seit der Teilnahme an der Swissblog Family im November 2016 war mir klar, ich wollte im 2017professioneller werden. Das setzte ich mit einem neuen Layout um. Auch die Fotos – das habe ich mir vorgenommen – wollte ich besser machen. Anfang Sommer dann entschied ich mich, das Hosting selbst zu machen und wechselte die Seite auf wordpress.org. Es war viel Arbeit dahinter, doch ich bin froh, habe ich es gemacht und kann ich nun mehr verändern und so gestalten, wie ich will. Ausserdem habe ich seitdem Google Analytics und kann das Controlling besser verfolgen.

Und ich hatte super gute Kooperationen im letzten Jahr, mit Tausendkind, Stokke, Hero, LE MENU, um nur einige zu nennen. Vielen Dank an dieser Stelle. Dies werde ich auch nächstes Jahr weiterführen, seid gespannt und freut euch auf neue Verlosungen und Produkte.

1 Jahr Blog - Miss Broccoli - Laptop

1 Jahr Blog – Miss Broccoli: So sah die Seite im April 2017 aus.

 

Bessere Fotos im 2018 – doch lässt dies ein hungriges Kind zu?

Bezüglich Fotos habe ich mich sicher verbessert aber zufrieden bin ich noch lange nicht. Ich muss auch zugeben: es ist schwierig, am Mittag einen Teller zu fotografieren (denn dann gibt’s nun mal die besseren Fotos als am Abend ohne Tageslicht) wenn ein hungriges Kind daneben sitzt. Selten schaffe ich es, alles schön zu drapieren und mit viel Chichi zu verzieren und dekorieren. Aber ich möchte mich auch da stetig weiterentwickeln und habe mir nun das Buch Food Fotografie gekauft. Vielleicht bleibt ja was hängen!

Blini mit Federkohl - Kale (1)

Blini mit Federkohl – ein Kinderrezept, das schmeckt, vegan und gesund ist!

 

Meine erfolgreichsten Beiträge 2017 waren:

Auf dem Blog:

In Pinterest:

Facebook:

 

Und du? Was wünschst du dir?

Was wünschst du dir von Miss Broccoli?

Ja, ich würde noch gerne wissen – und zwar von dir, von euch, meinen treuen Leserinnen und Lesern: was würdest du gerne 2018 lesen?

Wenn ihr mögt, schreibt mir eure Vorsätze und Wünsche fürs neue Jahr als Kommentar oder per Mail an contact@missbroccoli.com. Noch mehr würde ich mich freuen, von euch ein Feedback zu bekommen, was euch am Blog von Miss Broccoli besonders gefallen hat und von welchen Themen ihr mehr hören möchtet im 2018. Ich freue mich!

 

Habt ganz schöne Tage, geniesst das Jahresende und startet gut in ein neues, spannendes Jahr 2018! Es kann nur besser werden, wir schauen vorwärts…

 

Linsenpasta (einer meiner Testberichte) mit meinem berühmten Broccoli-Pesto.

 

Randenbrei

Ein beliebter Post: Brei für Babys mit Roter Bete (Randen): Anfang Jahr waren wir noch knapp beim Brei, inzwischen isst mein Sohn alles.

Früherer Beitrag
Nächster Beitrag

No Comments

Leave a Reply

Hier gibt's ab und zu ein bisschen Werbung, sorry ;-)
%d Bloggern gefällt das: