Gebratener Blumenkohlreis mit Kürbis und Maroni

BlumenkohlReis mit Marroni und Kürbis

Ich bin im letzten Jahr immer mal wieder über dieses Rezept gestolpert. Auf diversen Blogs oder im Web. Der Blumenkohlreis (Reis aus Blumenkohl, nicht mit) gehört also irgendwie zu den Trends der letzten Monate. Mein herbstlicher Blumenkohlreis ist mit Kürbis und Maroni ein rundum gesundes, veganes Mittagessen und liefert viele wertvolle Vitamine, die wir jetzt in der kalten Winterzeit gut brauchen können. Und noch gibt es einheimischen Blumenkohl (jedoch die letzten, die Saison läuft nun langsam aus).

 

Blumenkohlreis: Low-carb und sehr gesund

Dass man Blumenkohl auch anders einsetzen kann, gefällt mir sowieso: als Boden für eine Pizza oder eben als Reis. Das ist dann erst noch viel gesünder und low-carb. Nicht dass ich sehr auf wenig Kohlenhydrate achte aber manchmal tuts gut, ein leichtes Essen zu kochen. Ich mache mir diesen Reis inzwischen ab und zu zu mittag, auch mal alleine. Er schmeckt echt gut! Es gibt verschiedene Varianten, ich habe den gebratenen “Reis” gewählt in Anlehnung an die asiatische Küche, die Zubereitung ist aber eher italienisch.
Und da wir voll im Herbst sind, gibt es eine herbstliche Variante mit Kürbis-Stücken und Marronibröseln. Man könnte natürlich im Sommer Kefen oder Erbsen darunter mischen (um noch ein eiweisshaltiges Gemüse zu haben) oder auch Tofuwürfel, der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Gebratener Blumenkohlreis mit Kürbis und Maroni

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 20 Minuten
Portionen 2

Zutaten

  • 1/2 Blumenkohl
  • 100 g Kürbis, geschält
  • 2 EL Rapsöl
  • 3 EL Wasser
  • 1/2 TL Knoblauchpulver oder 1 zerdrückte Zehe
  • 1 TL Bouillon
  • Pfeffer
  • 1 TL frische oder getrocknete Kräuter, z.B. Petersilie, Schnittlauch, Basilikum
  • 1 Messerspitze Currypulver
  • Marroni, geschält, grob zerbröckelt

Zubereitung

  1. Den Blumenkohl in grobe Röschen teilen und an einer Röstiraffel reiben. Es sollte kleine Körner geben.

  2. Den Kürbis in Würfel schneiden, die Maroni halbieren oder in grobe Stücke teilen.

  3. Nun in einer Pfanne das Öl heiss werden lassen, das Knoblauchpulver und den Blumenkohlreis dazugeben. Das Wasser, die Bouillon, Kräuter und Gewürze ebenfalls dazugeben und alles gut anrösten. Nach 2 Minuten auch den Kürbis dazugeben, weiter kochen auf tieferer Stufe.

  4. Wenn es zu trocken wird, etwas Wasser dazugeben damit der Kürbis auch genug weich wird.

    Sobald alles goldbraun gebraten und der Kürbis weich ist, abschmecken und die Maroni darunter mischen (einige für die Deko verwenden).

    Warm servieren.

 

 

Blumenkohlreis mit Kürbis und Maroni auf Teller

Blumenkohlreis mit Kürbis und Maroni

Merken

Früherer Beitrag
Nächster Beitrag

2 Comments

  • Reply
    Claudia
    7. Januar 2018 at 18:52

    Den Blumenkohl“reis“ oder „couscous“ habe ich auch gerade ganz neu für mich entdeckt. Mit Kürbis und Maroni stelle ich ihn mir ganz lecker vor. Das speicher ich mir mal ab.
    Danke dir Moana, und ja ich fühl mich auch zuhause 😉
    Liebe Grüße
    Claudia

    • Reply
      Moana Mahina
      7. Januar 2018 at 19:37

      🙂 das freut mich – für beides!
      Liebe Grüsse
      Moana

    Kommentar verfassen

    Hier gibt's ab und zu ein bisschen Werbung, sorry ;-)
    %d Bloggern gefällt das: