Schnelles Granola mit Buchweizen, ohne Zucker

Wir essen zum Frühstück eigentlich immer Müsli, in verschiedensten Variationen. Bei mir darf da ein Granola nicht fehlen und da gekaufte Granolas oft viel zu süss oder fettig sind, mache ich es lieber selber.

Hier kommt ein einfaches Rezept für alle, die es auch gerne crunchy mögen – und es kommt völlig ohne weissen Zucker aus, und ist trotzdem süss.

 

Gesundes Granola mit viel Superfood

Das Rezept ist übrigens auch super, um mit den Kindern zuzubereiten, sie können alles, was sie mögen, in die Schüssel geben und rühren und dann natürlich über ihr Müsli streuen.

Für das Granola kannst du viele Flockern oder Getreide verwenden, mit gepufftem Getreide oder Getreidealternativen wird das Granola noch etwas knuspriger. Und je nach Menge des Öls oder Fettes wird die Mischung beim Backen ebenfalls nochmals crunchy. Wichtig ist, genug davon zu nehmen, dass es zusammenhält, sonst hat man kein Granola sondern einfach eine gebackene Müslimischung!

granola

Ich habe für mein Rezept wiederum viele Zutaten von www.korodrogerie.de  verwendet: Mit meinem Code MOANA5 profitierst du bei jeder Bestellung (Anzeige).

  • Gepuffter Buchweizen
  • Haferflocken
  • Kokosöl oder Mandelmus
  • Gepuffter Quinoa
  • Sonnenblumenkerne

Granola ohne Zucker, mit Buchweizen und gepufftem Quinoa

Portionen 1 Glas 500 ml

Zutaten

  • 30 g feine Vollkornhaferflocken
  • 30 g grobe Haferflocken oder andere Flocken
  • 15 g gepufften Buchweizen
  • 15 g gepufften Quinoa
  • 2 EL Mandelmus (oder Kokosöl
  • 4 EL Dattelsirup oder Yacon Sirup
  • 2 EL Erdmandeln, gehackt
  • 3 EL Sonnenblumenkerne
  • 4-5 EL getrocknete Heidelbeeren

Zubereitung

  1. Alle trockenen Zutaten miteinander vermischen.

  2. Dattelsirup und Mandelmus dazugeben, mit den Händen verkneten, bis alles klebt.

  3. Klebt die Masse zuwenig aneinander, noch etwas Dattelsirup, Kokosöl oder Mandelmus dazugeben.

  4. Alles auf einem Blech (mit Backpapier ausgelegt) verteilen und bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen. Abkühlen lassen und in ein Glas füllen.

Weitere Frühstücksideen auf dem Blog:

 

Folge mir auch auf Instagram für mehr Rezepte im Alltag – denn nicht alle schaffen es auf den Blog!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

 

 

Kommentar verfassen