Schneller Älpler Magronen OnePot

Wenn es mal richtig schnell gehen muss und ich vielleicht gerade noch entweder Nudeln oder Kartoffeln vom Vortag übrig habe, dann gibt’s diesen OnePot. Angelehnt an das Älpler Magronen Rezept, serviert mit Apfelmus. Lecker, einfach und schnell – und wird immer aufgegessen!

 

Das Rezept ist auch ein super Restenrezept, denn egal ob man Gemüse oder Kartoffeln übrig hat, oder Nudeln – der OnePot ist so noch schneller zubereitet.

 

Älpler Magronen mit Süsskartoffeln, blauen Kartoffeln oder anderem Wintergemüse

Ich mag es bekannter Weise farbig, deshalb mische ich auch gerne Süsskartoffeln, Karotten oder blaue Kartoffeln unter das Gericht. Ich finde es so einfach schöner und wir haben noch ein bisschen mehr Gemüse und Vitamine auf dem Teller.

Wenn du keine Resten von Kartoffeln oder Nudeln hast, kannst du das Rezept wie folgt machen:

Kartoffeln schälen und würfeln, mit den Nudeln in heisses Wasser geben, etwas Bouillon dazu und ca. 10 Minuten kochen. Richtige Älpler Magronen werden oft in Milchwasser gekocht, auch das kannst du natürlich so machen.

Wenn du Resten hast, kochst du zuerst die Nudeln / Kartoffeln und gibst in den letzten 2 Minuten die Resten dazu.

Anschliessend alles abgiessen, mit Käse oder Frischkäse mischen, würzen und fertig ist das schnelle Mittagessen für die Familie.

 

Älpler Magronen OnePot

Länder & Regionen Schweiz
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 300 g Hörnchen oder andere dünne Nudeln (z.B. Spiralen), hier habe ich Dinkelspiralen verwendet
  • 400 g Kartoffeln, gemischt farbige, z.B. blaue St.Galler oder Süsskartoffeln
  • 100 g Reibkäse (am besten ein rezenter Bergkäse) - oder vegane Alternative
  • 1 dl Milch oder veganer Haferrahm
  • Apfelmus
  • Zwiebeln nach Belieben
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Achtung: Süsskartoffeln sind eher gar, nicht zu klein schneiden.

  2. In einem grossen Topf Wasser zum Kochen bringen. Die Milch dazugeben und Nudeln sowie Kartoffeln beigeben. Alles ca. 10-12 Minuten köcheln, bis die Kartoffeln weich und die Nudeln knapp gar sind.

  3. Dann das Milchwasser abgiessen, den Käse darunter mischen, allenfalls nochmals einen Schluck Milch dazu, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. Nach Belieben mit angeschwitzten Zwiebelringen und Apfelmus servieren.

 

 

Kommentar verfassen