Vorlesen für Kinder: Unsere Buchtipps zu Nachhaltigkeit und Umweltschutz

Kinder lieben Bücher. Kleine Kinder lernen mit guten Büchern schon früh wichtige Themen wie Umweltschutz und Klimaschutz kennen – und sie müssen dafür nicht mal lesen können. Mit Vorlesen bekommen Kinder schon viel früher Spass an Büchern – und das ist mir wichtig. Ich zeige euch deshalb in diesem Beitrag einige der (für uns) besten Bilderbücher zum Thema Umweltschutz, die sich teilweise schon für Kinder ab ca. 4-5 Jahren eignen. Ich hoffe, mit diesem Artikel einige von euch zu animieren, schon mit kleineren Kindern im Kindergartenalter diese wichtigen Themen anzusprechen.

Dieser Beitrag ist übrigens im Rahmen des Schweizer Vorlesetages entstanden, welcher am 27.5.2020 stattfindet. Jeder und jede ist dazu aufgerufen, auch mitzumachen – und sich für das Vorlesen bei Kindern einzusetzen.

Kinder lieben Bilderbücher – warum diese wichtig sind für die Erziehung

Mein Sohn mochte schon immer Bücher, schon als Baby. Da waren es natürlich die kleinen Kinderbücher aus Pappkarton, mit Tieren oder Fahrzeugen, Traktoren oder Wimmelgeschichten. Etwa um den dritten Geburtstag begannen wir aber, auch Bücher mit kleinen Texten vorzulesen. Er liebte es! Wichtig war dabei aber, dass es auf jeder Seite noch ein Bild oder eine Zeichnung hatte. Kurz vor seinem 4. Geburtstag habe ich aus der Bibliothek erstmals Bücher mit Kurzgeschichten ausgeliehen, die nur noch auf jeder 2. oder 3. Seite ein Bild hatten. Ich habe ihm als Gutenachtgeschichte einige Seiten vorgelesen und er fand bald Gefallen am Zuhören. Natürlich sind die Bilder noch wichtig, aber schön ist auch, dass er mal nur zuhören kann.

 

Dank Bilderbüchern, die auch Sachthemen behandeln, lernen Kinder Themen und Situationen kennen, die wichtig sind im Leben. Und in Geschichten kann man ja ganz gut Themen verpacken, die auch mal komplex sind. So zum Beispiel der Umgang mit unserer Umwelt. Auch wenn mein Sohn Umweltschutz noch nicht so richtig versteht, oder warum es wichtig ist, auf Dinge zu achten – ich kann ihm so ein Verhalten mit auf den Weg geben (z.B. das Licht im Zimmer zu löschen, wenn er es verlässt, keinen Abfall auf die Strasse oder in den Wald zu werfen) und er lernt, warum das so ist. Vor Kurzem hat er ein anderes Kind in der Kita angewiesen, das Wasser beim Händewaschen abzustellen – weil er es so in unseren Büchern lernte 🙂 . Und irgendwann wird er auch die Zusammenhänge verstehen.

Die folgenden Bücher sind Kinderbücher, die etwa ab dem Alter von 4-5 Jahren möglich sind. Zudem habe ich euch einen Lese-Tipp für Eltern am Ende des Beitrages dazugepackt. Denn wenn nicht die Eltern als Vorbild vorangehen, lernen es die Kinder nicht.

 

 

Unsere liebsten Umwelt- und Klimabücher im Überblick:

Wir schützen unsere Umwelt

Viele kennen die Reihe „Wieso, Weshalb, Warum?“ sicherlich schon. Ich finde sie sehr gut aufgebaut und praktisch, denn Kinder im Alter von 4 oder 5 lieben Bildklappen noch immer und man kann die Themen gut ans Kind bringen.

In vielen Bildern mit kurzen Textblöcken wird das Thema Umweltschutz den Kindern näher gebracht. Es gibt viele Bildklappen,

um die Themen anschaulich zu erklären.

Es werden Fragen beantwortet, wie zum Beispiel:

  • Warum braucht die Umwelt Schutz?
  • Weshalb sind Wälder wichtig
  • Wie können wir beim Essen die Umwelt schützen
  • Woher kommt das Wasser und wie können wir Wasser sparen?
  • Wie wird Strom gemacht und wo brauchen wir Strom?
  • Warum sind Tiere bedroht?
  • Weshalb trennen wir Müll und was passiert damit?

Altersangabe: 4-7 Jahre

Verlag: Ravensburger, aus der Reihe „Wieso, Weshalb, Warum?“

 

Wie viel wärmer ist 1 Grad – was beim Klimawandel passiert

In kurzen Texten gehen die zwei Autorinnen mit schönen, anschaulichen Bildern auf das Thema Klimawandel ein. Wird es wirklich immer wärmer? Fühlen wir 1 Grad mehr? Das Buch geht auf solche Fragen ein und erklärt die komplexen Zusammenhänge. Zum Beispiel, wie das Klima entsteht, wie es auf der Welt unterschiedlich ist, wie es sich historisch verändert hat und welche Faktoren zu einer Veränderung beitragen können. Ausserdem zeigt das Buch auf, wie wir heute Energie verbrauchen, Abfall produzieren etc. und wie wir den CO2-Ausstoss verringern, den Energiebedarf mindern können und warum Recycling und saisonales Einkaufen Sinn macht. Zuletzt werden noch die Aussichten gezeigt, die der Klimawandel mit sich bringen könnte.

Das Buch ist verständlich formuliert und kann auch schon einem 4-jährigen Kind vorgelesen werden, da es viele Bilder und Zeichnungen zur Erklärung gibt. Trotzdem ist es für Kinder ab ca. 7 gemacht.Das Sachbuch für Kinder hat bereits diverse Auszeichnungen erhalten. Es lohnt sich, dieses Buch mit seinen Kindern, die sich für Umweltfragen interessieren, durchzulesen.

Autorinnen: Kristina Scharmacher-Schreiber, Stephanie Marian

Verlag: Beltz & Gelberg*

Altersempfehlung: ab 7 Jahren

Schöne Zusatzinfo: Das Buch ist umweltfreundlich gedruckt worden, verzichtet auf Folienkashierung und wurde mit mineralölfreien Cradle-to-Cradle zertifizierten Druckfarben auf 100% Recyclinpapier gedruckt.

 

 

So ein Mist

2018 erschienen, spielt sich in diesem Buch alles rund um den Müll. Und da werden alle Vorgänge gezeigt: Wie etwas verrottet, verwest oder verdaut wird. Oft wird der Bogen ins Mittelalter gemacht und gezeigt, wie es damals war. Zum Beispiel wie es zum WC kam und wie dies früher gehandhabt wurde. Der Müll spielt eine zentrale Rolle im Buch und auch wenn es kein klassisches Umweltbuch ist, so werden doch Prozesse und Themen angeschnitten, die den Umweltschutz betreffen. Was passiert mit dem Müll? Was ist Littering? Wie kommt es zur Luftverschmutzung?  Aus Alt mach neu oder wie man Lebensmittel retten kann – auch dies zwei wichtige Themen.

Mein Sohn hat hier immer wieder Spass, auch mit 4.5, die lustigen Bilder in diesem Buch zu betrachten und lernt dabei viel Wissenswertes. Es eignet sich sehr gut zum Vorlesen, da es viele interessante Illustrationen und Zeichnungen zu den verschiedenen Themen gibt.
Auch dieses Sachbuch hat die Auszeichnung “Wissenschaftsbuch des Jahres 2019” erhalten.

 

Autorinnen: Melanie Laibl, Lili Richter

Verlag: Tyrolia

Altersempfehlung: ab 9 – jedoch zum Vorlesen schon früher geeignet

 

 

 

Alles auf Grün – wie du der Umwelt helfen kannst

Das 2018 erschienene Buch ist farbig illustriert und es schneidet auf jeder Doppelseite ein neues Umweltschutz-Thema an. Es ist sehr praxisorientiert und man erhält viele Tipps für den Alltag, wie man aktiv werden und die Umwelt schützen kann. Was passiert z.B. nach einer Geburtstagsparty oder einem Festival? Da bleibt ja viel Müll und Essen übrig.  Wo geht der Müll hin? Wie sieht Recycling und der ganze Kreislauf aus? Weitere wichtige Themen, die angeschnitten werden, sind Wiederverwertung, C02-Ausstoss, Recycling, Ökostrom etc.

Auf den Bildern sieht man jeweils Kinder, die sich zu einem Thema Gedanken machen, so zum Beispiel zur Erderwärmung oder unseren Meeren. Interessant sind hier auch Themen wie z.B., wie man in der Schule umweltbewusst leben kann (z.B. umweltfreundliches Papier benutzen, kein Papier verschwenden etc.) – man merkt, dass hier etwas ältere Kinder im Schulalter angesprochen werden.

Das Buch ist ein gutes Lehrmittel für jüngere Schüler, denn die Schule spielt immer wieder ein zentrales Thema. Ausserdem ist am Ende ein schönes Umwelt-Glossar enthalten. Trotzdem eignet es sich auch dank der vielen Bildern und Zeichnungen zum Vorlesen und Erklären der Zusammenhänge und Themen

 

Autoren: Liz Gogerly, Miguel Sanchez

Verlag: Gabriel

Altersempfehlung: ab 5 Jahren

 

 

Vier fürs Klima

 

Die zwei Autoren Petra Pinzler und Günther Wessel haben mit ihrer Familie ein Jahr lang CO2-neutral gelebt. Dank diesem Versuch haben sie ihre Erfahrungen in diesem Buch festgehalten. Ein lesens- und nachahmenswerter Bericht, den ihr in der ganzen Rezension bei meiner Blogger Kollegin Mint & Malve nachlesen könnt. 

(Bildquelle: Mint & Malve)

 

Mein Name ist Greta

Um Greta Thunberg und die Bewegung #FridaysForFuture bzw. #SchoolStrikeForClimate kommt heute kein Klimaaktivist mehr rum. Seit im September 2019 weltweit die Kinder am Freitag streiken oder auf die Strase gehen, ist Greta zu ihrem Idol geworden. Und deshalb wurde ihr ein ganzes Buch gewidmet. Die Autorin Valentina Giannella zeigt in 18 Kapiteln mit verschiedenen Illustrationen und Texten auf das Phänomen Greta, die Klimaschutz-Bewegung und auch auf die Ursachen für den Klimawandel ein.  Interessant sind z.B., wie Klimawandel überhaupt definiert ist, was Nachhaltigkeit bedeutet, was erneuerbare Energien, Recycling und die Vermeidung von Plastikabfällen damit zu tun haben. Hier geht es zur gesamten Rezension dieses Buches bei Mintundmalve.ch

(Bildquelle: Mint & Malve)

 

Es geht rund – die Verwandlungskraft der Kreisläufe

 

In diesem sehr unpraktisch runden Buch – das Format ist cool, mal anders, sehr gross aber für Kinder perfekt – denn sie können auf das Buch sitzen und die verschiedenen Kreisläufe betrachten – geht es wie der Titel sagt um Kreisläufe. Es ist nicht direkt ein klassisches Umweltbuch und doch spricht es Kreisläufe an, die unser Leben ausmachen: Wie es vom Apfelsamen zum Apfelbaum und zum Apfel kommt. Oder wie Ein Frosch von der Kaulquappe bis zum Frosch wird. Oder der Kreislauf des Recyclings.

 

Autoren: Johannes Vogt, Felicitas Horstschäfer

Verlag: Beltz und Gelberg*

Erscheinungsdatum: 2020

Altersempfehlung: 5-7 Jahre

 

Weitere Literatur für die Eltern: Und jetzt retten wir die Welt

Für  alle Eltern, die erkannt haben, dass eine Veränderung zu mehr Nachhaltigkeit bei sich passieren muss, ist dieses Buch das richtige. Und die Kinder können gleich mitmachen. Insgesamt werden 73 Aktionen zu den verschiedenen Klima- und Umweltthemen vorgeschlagen – mit denen man anfangen kann, etwas für unsere Umwelt zu tun.

Es beginnt damit, dass man seine Haltung ändert, wie man bei seinem Körper, beim Essen oder der Kleidung beginnen kann.

öko klimawandel umweltschutz buch

Es geht weiter, wie man nachhaltiger leben kann: lieber reparieren statt konsumieren, Haus oder Wohnung ökologisch einrichten.

Weiter geht es im Buch zum Garten und der Strasse – was kann man tun, um etwas grüner zu werden? Und dann kommen die wichtigen Punkte wie Mobilität, Arbeit und Konsum. In vielen sehr übersichtlichen Grafiken und Bildern oder kleinen Geschichten werden die Themen erklärt und Lösungen präsentiert.

Zuletzt geht es dann um eines – meiner Ansicht nach – der grössten Probleme des Klimawandels: das Reisen, und es wird aufgezeigt, wie es auch fair geht. Das Buch liefert in sehr übersichtlichen Boxen und Aufzählungen enorm viele Inputs und Ansätze. Man kann gar nicht anders, als sofort damit zu beginnen, grüner leben zu wollen.

Autoren: Ilona Koglin und Marek Rohde

Verlag: Kosmos

 

 

Hier gehts zum Schweizer Vorlesetag 2020:

 

*Vielen Dank an dieser Stelle an den Beltz Verlag für das zur Verfügung stellen der Bücher.

 

Gefällt dir dieser Beitag? pinne ihn auf Pinterest

 

Kommentar verfassen