Zucchini Schoko Muffins (zuckerfrei)

Ich gebe zu, meine Kinder sind keine Zucchetti-Fans. (Und ja, ich sage Zucchetti und nicht Zucchini, da ich der Meinung bin, es gibt keinen Unterschied aber Zucchini wird in Deutschland öfter benutz) Ich verwende das Gemüse aber oft in Tomatensaucen, Suppen oder auf dem Grill. Und super gut eignet sich das eher geschmacksneutrale Sommergemüse, welches mit dem Kürbis verwandt ist, in Cakes und Kuchen. Das wissen viele noch nicht, aber ich garantiere, das Rezept schmeckt, und das Gemüse schmeckt niemand.

 

Zucchetti in Kuchen und Cakes

Natürlich kann man auch pikante, salzige Wähen mit Gemüse machen oder Zucchetti auf die Pizza legen. In einem Kuchen verwendet (geraspelt) gibt das Gemüse dem Cake oder Kuchen jedoch eine schöne Saftigkeit. Man sieht es dem Cake auch nicht an, also kleine picky eater schmecken es im Normalfall nicht, wenn noch Schokolade beigemischt wird. Wie auch mit meinem Süsskartoffel-Schokoladenkuchen habe ich so eine etwas gesündere Variante eines Kuchens, der erst noch schmeckt.

Ich habe diese Muffins für den Kindergarten gebacken und alle Kinder haben sie geliebt!

Mein Rezept ist wie immer:

  • gesund
  • einfach zuzubereiten
  • für Cake oder Muffins verwendbar
  • ohne weissen Zucker
  • mit Vollkornmehl
  • veganisierbar (Butter durch vegane Butter und Eier durch Apfelmus oder Ei-Ersatz ersetzen)

 

 

Zucchetti Schoko Muffins

Portionen 24 Muffins

Zutaten

  • 180 g Vollkorn Dinkelmehl
  • 300 g normales Mehl
  • 250 g weiche Butter (auch vegan möglich)
  • 2 EL Backpulver oder Natron
  • 2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier oder vegane Eier oder Apfelmus
  • 150 g Zucchetti, gerieben (ich habe gelbe genommen)
  • 150 g Karotten (oder auch Zucchetti)
  • 160 ml Milch oder Mandelmilch
  • 230 g Xylit oder anderer Zuckeralternative
  • 4 EL Kakaopulver ohne Zucker
  • 50 g Mandeln, gemahlen
  • Puderzucker (hier habe ich den zuckerfreien von Xucker benutzt)

Zubereitung

  1. Das Gemüse fein reiben. Danach alle Zutaten in einer Schüssel zu einem Teig mischen.

  2. In 24 Muffinformen geben.

    Danach bei 175 bis 180 Grad ca. 20 Minuten backen (Stäbchentest nach spätestens 18 Minuten machen).

  3. Sobald sie abgekühlt sind, mit Puderzucker bestäuben.

2 Comments

  1. Ja das kannst du gerne machen, ich würde mal 3-4 EL probieren und etwas weniger Flüssigkeit oder 1 EL mehr Mehl.

  2. hallo, kann man den Zylit mit Apfelmus ersetzen? wenn ja, wie viel Gramm oder einfach 2-3 EL? Sollte man dann weniger Flüssigkeit hinzufügen? Danke für die Info.

Kommentar verfassen