Winterrezept: Sauerkraut-Kartoffel-Rösti mit Käse überbacken

Rösti mit Sauerkraut und Käse

Im Winter bekomme ich immer Lust auf Sauerkraut. Und deshalb wagte ich gestern den Versuch und setzte meinem kleinen Feinschmecker dieses gesunde Powerkraut vor. Und wers glaubt oder nicht, er mochte es!

 

Sehr gesundes Kraut

Aber zuerst einige Infos zu Sauerkraut – dem durch Milchsäurebakterien fermentierten Weisskohl. Sauerkraut ist bei den Jungen nicht sehr beliebt und bekannt und wird oft in Kombination mit Fleisch gegessen. Seit ich mich mehr mit Sauerkraut befasste und Rezepte probieren und degustieren durfte (da gibt es beispielsweise die Frühlingsrolle oder den asiatischen Salat, die Spätzlipfanne oder die Suppe), koche ich auch öfter mal damit. Letzten Winter als ich noch am Stillen war liess ich es vorsichtshalber weg. Aber nun hat es mich wie gesagt gepackt oder wie wir in der Schweiz sagen “gluschtet”.

Gesund ist Sauerkraut nicht nur wegen seiner präbiotischen Wirkung und der Fermentierung (welche im asiatischen Raum als supergesund gilt) sondern weil es extrem viel Vitamin C und die Vitamine B (auch B12 – für Vegis notwendig) enthält.

Sauerkraut passt übrigens sehr sehr gut zu Käse und Kartoffeln. Für Überraschungen sorgt es aber in der asiatischen Küche (sweet n’sour, Frühlingsrollen…). Mehr auch unter www.schweizer-sauerkraut.ch

 

 

Rezept: Sauerkraut-Kartoffelrösti mit Käse überbacken

Zutaten für 3 Portionen:
  • Ca. 500g Kartoffeln (grosse hartkochend), geschält
  • 1 Karotte geschält
  • 500g gekochtes Sauerkraut
  • 1 Ei (wer ein Spiegelei dazu möchte)
  • 3 Stück Bergkäse oder Raclette Käse

 

Zubereitung:

Die rohen Kartoffeln und die Karotte an der Raffel raffeln und mit etwas Rapsöl und 3 EL Wasser in der Pfanne braten bis sie goldig werden. Das Sauerkraut abtropfen lassen (wer es weniger sauer möchte spült es einmal mit Wasser in einem Sieb). Zur Rösti dazugeben und untermischen.

Die schnelle Variante: Ein Ei untermischen, rühren, mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Den Käse in kleinen Stücken darüber verteilen und warten bis er schmilzt.

Die längere Variante: Die Röstimischung in eine Ofenform füllen. Das Ei mit etwas Ei und Salz und Pfeffer verquirrlen und darüber giessen. Käse darüber verteilen. Alles im Ofen 10 Minuten braun werden lassen.

 

 

 

 

 

Früherer Beitrag
Nächster Beitrag

4 Comments

  • Reply
    Mimis Foodblog (@MimisFoodblog)
    23. November 2016 at 11:50

    Das sieht aber sowas von lecker aus! Ich liebe Sauerkraut in der kalten Jahreszeit. Und Rösti mit Käse dazu – mehr geht fast nicht.
    Davon hätte ich jetzt gerne ein Tellerchen voll <3
    Hab noch einen wunderschönen Tag und eine stimmungsvolle Vorweihnachtszeit <3
    Liebe Grüße, Mimi

    • Reply
      Moana Mahina
      23. November 2016 at 14:16

      Danke liebe Mimi, ja das Rezept ist im Winter wirklich wunderbar! dann wünsche ich dir einen guten Appetit! liebe Grüsse und auch eine schöne Weihnachtszeit 🙂
      miss Broccoli

  • Reply
    mutterherz1984
    18. November 2016 at 21:35

    Das schaut ja super lecker aus. Das muss ich nachkochen!!!! 🙂

    • Reply
      Moana Mahina
      18. November 2016 at 22:11

      Danke! Dann wünsche ich euch einen guten Appetit 🙂

    Kommentar verfassen

    Hier gibt's ab und zu ein bisschen Werbung, sorry ;-)
    %d Bloggern gefällt das: