Violette Süsskartoffel Schupfnudeln

Meine Kinder lieben Gnocchi und Schupfnudeln – bisher habe ich sie aber nicht immer selber gemacht. Vor einigen Jahren hat es mal nicht geklappt und ich habe es aufgegeben. In den letzten Wochen habe ich allen Mut zusammengenommen, und wieder mal Gnocchi und Schupfnudeln selber gemacht. Und siehe da, nun funktioniert es. Und erst noch mit tollen Farben!

 

Vegane Schupfnudeln selber machen – ein Kinderspiel mit diesem einfachen Rezept

Ich habe mich einmal mehr für ein veganes Rezept entschieden, einfach deshalb, weil Kinder gerne mitkochen und dann den Teig essen. Da lasse ich dann das Ei lieber weg – und ganz ehrlich, niemand vermisst es. Der Teig hält super zusammen mit Mehl und Maismehl (Maizena) und die Schupfnudeln schmecken wunderbar.

Als Mehl kann man natürlich helles Mehl nehmen, was ich empfehle bei normalen Kartoffeln – sonst sehen die Gnocchi oder Schupfnudeln ziemlich dunkel aus. Dank den violetten Süsskartoffeln sieht man das aber nicht und die Schupfnudeln sind extra gesund.

Ein Hingucker dank violetten Süsskartoffeln

Lange habe ich nach violetten Süsskartoffeln gesucht – die normalen orangen gibt es ja seit einigen Jahren nun auch in der Schweiz aus einheimischem Anbau. Violette aber sind noch rar. Man kann für dieses Rezept auch gerne blaue St. Galler (blaue Kartoffeln) verwenden.

Beilage: Ich habe für mich Sauerkraut dazu serviert, die Kinder haben Spinat bekommen – leider verschmähen sie das gesunde Sauerkraut noch.

Das Rezept ist:

  • perfekter Fingerfood für kleine Kinder
  • variabel mit Kürbis, Süsskartoffeln oder hellen Kartoffeln
  • vegan da ohne Ei
  • Das Mehl kann man beliebig wählen (Vollkorn, Dinkel, Kichererbsenmehl)

Schupfnudeln mit violetten Süsskartoffeln

Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 400 g weichkochende Kartoffeln
  • 200 g violette Süsskartoffeln
  • 60 g Vollkorn-Dinkelmehl
  • 1 EL Maisstärke
  • 4 EL Kichererbsenmehl
  • 1 TL Salz
  • Kokosöl zum Braten

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln in grosse Stücke schneiden, und zusammen mit den Kartoffeln weich kochen. Ausdampfen lassen, schälen und dann wie Kartoffelstock reiben.

  2. Salz und Mehle dazugeben, alles zu einem dicken Teig mischen, kurz stehen lassen.

  3. Mit der Hand Schupfnudeln formen und in heissem Öl goldbraun braten.

 

 

Kommentar verfassen