Frühstücksmuesli mit Früchten, Banane, Heidelbeeren

Die Übergangsphase ist schwierig – oder?

Essen bedeutet Liebe, soziales Beisammensein, Genuss. Doch momentan ist es für meinen 11.-Monate alten Sohn etwas ganz Anderes: es bedeutet Ausprobieren, zerquetschen, spielen, mal liebt er etwas, mal gar nicht, neue Geschmacksrichtungen werden gespeichert. Einiges wird mit Kopfschütteln verneint.

 

Weg vom Brei, aber wie?

Ich finde es ehrlich gesagt etwas schwierig, besonders diese Übergangsphase weg vom Brei: viel landet momentan auf dem Boden, mal will er alleine mit dem Löffel, dann wieder hat er gar keinen Hunger – er war doch immer so ein guter Esser. Dann wieder geht nur Brei – wie als kleines Baby. Oder es funktioniert nur, wenn ich ihn von Hand füttere. Was tun?

Geduldig sein, er muss es lernen. Und wenn er nun halt weniger Gemüse isst, Gurken immer noch nicht mag, dafür Melonen um so mehr. Die Experten sagen, dass die Kinder in dieser Phase viel ausprobieren, und mit dem Essen spielen müssen, um es so zu lernen, um die Konsistenz zu kennen und das Essen von Hand oder mit dem Löffel zu lernen. Sauerei vorprogammiert. Eine Freundin hat mir heute den Tipp gegeben, das Essen zuerst trocknen zu lassen und dann aufzusaugen – muss ich probieren 🙂 Andere Freundinnen haben immer einen grossen Lappen bereit.

 

Vorlieben der Kinder werden stärker

Die Vorlieben der Kleinen kristallisieren sich momentan immer besser und sie wissen immer mehr, was sie mögen und was nicht. Schon wieder kommt mir der Gedanke: was, wenn er mal KEIN Gemüse mehr isst? Eine Kollegin meint, sie sei schon froh wenn ihr Sohn einige Kartoffeln isst, das sei gut für ihr Gewissen. Na gut, da wird man wohl toleranter…. Hauptsache Früchte also, um so noch Vitamine zu sich zu nehmen?

Wichtig sei, dass man nicht nur Süsses und Würstchen füttert, auch wenn viele Babys dies lieben, sagt die Mütterberaterin. Beides steht eigentlich nicht auf meiner Menüliste. Ich bin jedenfalls gespannt, wie es sich weiterentwickelt, dass wir es hinkriegen, dass alle das gleiche essen. In einem Monat ist es soweit und er darf gemäss allgemeiner Richtlinie alles essen, ausser Nüssen.

Tipps sind aber gerne willkommen!

 

Mehr Erziehungsthemen / Mamablog-Themen hier.

Kommentar verfassen