smash the cake 1. geburtstag

Smash the cake – 1. Geburtstagskuchen für das Baby

Immer wenn ein Baby den ersten Geburtstag feiert, steht man als Eltern vor der Herausforderung: will man nun einen Kuchen mit Zucker backen oder wartet man doch noch länger? Ich habe es bisher auch bei meinem zweiten Sohn gut hingekriegt, dass er noch nie weissen Zucker gegessen hat und plane es, noch so lange wie möglich weiter zu führen – er wird noch genug früh auf Schokolade und co. stossen. Solange er es nicht kennt und verlangt, muss ich es ihm auch nicht geben, finde ich. Und deshalb sind alle meine Geburtstagskuchen zum 1. Geburtstag ohne weissen Zucker und sehr gesund, mit Vollkornmehl, und Gemüse, teilweise sogar nur mit Apfelmus und Banane gesüsst. Bisher gibt es in meiner Liste folgende Kuchen:

smash the cake 1. geburtstag

 

Ein gesunder Kokos-Zitronen Kuchen zum ersten Geburtstag für das Baby

Da ich bereits einige Rezepte zum 1. Geburtstag auf dem Blog habe, wollte ich etwas Neues ausprobieren: ein heller Kuchen mit Zitrone und Kokos, und eine Art Smash the Cake (auch wenn ich kein Shooting davon gemacht habe). Inspiriert hat mich ein Rezept aus dem Kinder-Kochbuch von Donna Hay, ich habe es aber wie immer abgeändert und den Zucker ersetzt.

schleich tiere mottokuchen
Variante Tassenkuchen (auch gut zum Transportieren) zum Auslöffeln.

smash the cake törtchen baby 1. geburtstag mottokuchen tiere winter
Diese Variante ist mit Kokoscreme. Alternativ kann Frischkäse für das Topping verwendet werden.

 

smash the cake 1. geburtstag
In dieser Variante wurde der Kuchen mit Süskartoffelpüree eingestrichen und mit Kokosstreuseln alias Schneeflocken dekoriert.

 

smash the cake 1. geburtstag
Das Süsskartoffelpüree kann auch als Cupcake-Variante und Topping verwendet werden.

Einige Anmerkungen zum Kuchen:

  • Er enthält wieder etwas Banane und Apfelmus sowie wenig Joghurt, dadurch wird er schön saftig aber nicht sehr luftig. Doch dem Baby ist das ziemlich egal. Er bröselt dafür auch wenig und ein Kind kann die Stücke besser halten und essen. So eignet sich der Kuchen gut als Smash the cake Kuchen. Wer hier ein richtiges Geschmier möchte, sollte aber geschlagene Sahne oder Sojasahne oder eine dicke Schicht Frischkäse verwenden.
  • Da ich mittelgrosse Becher als grosse Muffins genommen habe, variiert die Backzeit je nach dem, ob man kleinere normale Muffinformen nimmt oder eine Cake- oder Gugelhopf-Form. Stäbchentest machen!
  • Natürlich kann man die Kokosraspeln und Zitrone auch einfach weglassen, wenn man Kokos nicht mag, und dafür 2 EL Kakaopulver dazugeben – dies ergibt einen schönen schokoladigen Kuchen. Ich habe es bei einem Muffin probiert und er schmeckte sehr.
  • Ich habe zum Süssen für einmal auf Datteln verzichtet, da ich sie nicht immer so sehr mag. Reissirup hat zwar einen glykämischen Index von100, die enthaltende spezielle Form der Glucose lässt aber den Blutzuckerspiegel langsamer ansteigen als normale Glucose, es ist eine guter Zuckeralternative.
  • Zum Verzieren habe ich eine kleine Wimpelgirlande gebastelt und Schleicht-Tiere aufgestellt, sowie Kokosraspeln zur Deko wie in einer Schneelandschaft verwendet.
  • Ich habe eine Cupcake-Variante versucht, und anstelle von Butter und Rahm Süsskartoffelpüree mit wenig Vanille, Zimt und Reissirup verwendet. Es funktioniert relativ gut und ergibt auch eine gute und gesunde Smash-the-Cake-Variante.
  • Der Kuchen kann entweder mit Kokoscreme (cremiger Kokosjoghurt) weiss eingestrichen werden, oder mit Süsskartoffelpüree und dann mit Kokosflocken dekoriert.

 

kerze auf geburtstagskuchen

 

1. Geburtstagskuchen mit Kokos und Zitrone (ohne Zucker) für das Baby

Zutaten

Die Zutaten reichen für 2 grosse Muffins oder 6 kleine. Für einen Kuchen: doppelte Menge nehmen

  • 50 g Margarine, alternativ 60 ml Rapsöl
  • 5 EL Reissirup (je nach Belieben)
  • 3 EL Apfelmus
  • 1/2 reife Banane
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Joghurt natur oder Sojajoghurt
  • 1 Ei (oder Eiersatz)
  • 1/2 Beutel Backpulver (ca. 1.5 TL)
  • 120 g Vollkornmehl oder Dinkelmehl
  • 1 Messerspitze Vanillemark
  • 3 EL Kokosraspeln
  • 0.5 dl Milch deiner Wahl (Haferdrink, Sojadrink)
  • 100 g Kokosjoghurt oder Kokoscreme zum Bestreichen
  • 1 kleine Süsskartoffel für das Püree

Zubereitung

  1. Die Margarine schmelzen. Die Banane mit der Gabel zerdrücken.

    Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verrühren.

  2. In zwei grosse Muffinsformen oder mehrere kleine geben. Der Teig reicht für ca. 6 Förmchen.

  3. Bei 180 Grad Umluft 35-40 Minuten backen (Stäbchentest). Wird es ein Kuchen oder Cake, so sollte er mindestens 45 Minuten gebacken werden. Auch hier Stäbchentest.

  4. Ist das Muffin oder der Kuchen abgekühlt, mit der Kokoscreme bestreichen und servieren.

  5. Für die Variante mit Süsskartoffelpüree, die Süsskartoffel schälen und klein schneiden, 5 Minuten in Wasser weichkochen und das Wasser abgiessen. Pürieren. Dann, wenn es abgekühlt ist, mit etwas Zimt, Kardamom und 2 EL Reissirup vermischen und in einen Spritzbeutel geben. Oder den Kuchen damit einstreichen und mit Kokosraspeln spicken.

smash the cake 1. geburtstag

 

Gefällt dir dieses Rezept? dann pinne es auf Pinterest:

 

Kommentar verfassen