Selbstgemachter veganer Parmesan

Wer vegan leben will, muss auch auf Käse verzichten und für mich ist dies der schwierigste Step. Ich habe nun verschiedenen veganen Käse ausprobiert, teilweise fand ich ihn im ersten Moment gut, dann aber irgendwie nicht mehr. Gerade bei veganem Parmesan ging es mir nun mehrmals so. Der selbstgemachte Parmesan ist für mich immer noch die beste Option.

 

Rezept für einen veganen Parmesan / Nussmesan

ANZEIGE / Das Rezept ist ganz einfach, man braucht dazu nur einen guten Pürierstab bzw. Pestomaker. Ich nehme gerne einen Nussmix, man könnte auch nur Cashews nehmen. Viele nehmen geschälte Mandeln aber dann fehlen einige Mineralstoffe. Bei meinem Rezept habe ich zudem noch Paranüsse hinzugefügt, damit ich auf diese Weise noch ein wenig Selen in mein Essen bekomme.

 

 

Die Paranüsse habe ich bei gebana bestellt – da gab es einen grossen Sack, den ich mit zwei, drei weiteren Familien aufteilte. Wenn du auch mal bei gebana Paranüsse, Mandeln oder meine Lieblings-Cashews (Bruch) bestellen möchtest, dann kannst du von diesem Rabatt hier profitieren: AK_missbroccoli21 (und du bekommst 10 Euro Rabatt bei deiner ersten Bestellung).

 

Selbstgemachter Parmesan (vegan)

Portionen 140 g Parmesan

Zutaten

  • 50 g Mandeln
  • 50 g Cashews
  • 30 g Paranüsse
  • 2/3 TL Salz
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1/2 TL Knoblauchpulver

Zubereitung

  1. Alle Zutaten in einen leistungstarken Mixer oder Küchenmaschine geben und alles gut mixen, bis es grob ist (nicht zu fein). Probieren und allenfalls nachwürzen mit Hefeflocken oder Salz. Kühlstellen.

    Ergibt etwa 2 Gläser.

 

 

Kommentar verfassen