Schokoladen Nicecream

Wenn wir Eis selber machen, dann darf die Nicecream nicht fehlen. Mein älterer Sohn, der inzwischen Süssigkeiten und Schokolade kennt, hat langsam einen süssen Zahn bekommen, das übliche Joghurt-Eis ohne Zucker findet er nicht mehr so gut 😉 dafür ist die Nicecream die perfekte Alternative, ohne weissen Zucker. Und mit Schokolade schmeckts immer!

 

Eis in Becher

Nicecream – das Eis mit nur 1-3  Zutaten

Das beste an Nicecream ist die Einfachheit – und sie schmeckt immer. Ich mag das Erdbeer-Eis sehr, und die Banane schmeckt man fast nicht. Mit Schokolade ist es aber ein Klassiker und es kommt sehr nahe an ein gekauftes Schoko-Eis, finde ich. Da ich noch etwas Vanillemark beifüge, hat sie auch den typischen Schokoladen-Geschmack.

Sogar mein Baby hat davon probiert (und darf es ja auch, da kein Zucker drin ist) und es hat ihm geschmeckt.

Die Zubereitung ist ganz einfach, man muss nur etwas beachten: Die Bananenstücke sollten mindestens 3-4 Stunden im Tiefkühlfach gefroren werden.

 

Eis in Becher mit Hand

Flexible Zutaten für die Nicecream

Eine Nicecream kann man mit allen Geschmacksrichtungen zubereiten, die man will:

  • Erdbeeren oder andere Beeren
  • Aprikose
  • ohne etwas (Bananeneis)
  • Banansplit: mit Schokosplittern
  • Schokolade (mit Kakaopulver)
  • Erdnussbutter (Snickerseis)

 

Schoko Nicecream

Einfaches Eis aus Banane und Schokoladenpulver (Nicecream) - vegan und schon für kleine Kinder geeignet.

Keyword nicecream, nicecream, schokolade, schokolade
Vorbereitungszeit 5 Stunden
Zubereitungszeit 10 Minuten

Zutaten

  • 2 Bananen (am besten reife)
  • 1-2 EL Kakaopulver oder Schokoladenpulver (je nach Belieben)
  • 1 TL Vanillemark

Zubereitung

  1. Die Banane in Stücke schneiden und in einem Beutel während mindestens 3-4 Stunden einfrieren.

  2. Danach die Bananenstücke in einen hohen Becher geben (gut auseinander nehmen) und das Kakaopulver und Vanillemark dazugeben. Mit einem leistungsstarken Mixer gut pürieren.

    Sofort geniessen und nach Belieben mit Toppings bestreuen.

 

 

Gefällt dir das Rezept? Pinne es auf Pinterest:

 

Früherer Beitrag
Nächster Beitrag

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: