Resten-Gemüseauflauf aus dem Ofen

Wenn die Tage wieder kälter sind, gibt’s bei uns auch wieder mehr aus dem Ofen. So zum Beispiel diesen Winter-Auflauf mit viel Wintergemüse und Käse. Das Gute an diesem Rezept: es ist sehr flexibel, man kann Resten verwerten und egal welches Gemüse gerade im Kühlschrank ist, man kann es nehmen. Ein weiteres Auflauf-Rezept mit Fenchel findest du hier. Oder auch den Spagel-Auflauf.

 

Resten-Auflauf mit Nudeln und Kartoffeln

Mein Rezept ist voller Kartoffeln, auch einige blaue Kartoffeln sind darunter (vom Vortag). Die Nudeln und das Gemüse habe ich in einem grossen Topf zusammen halb weich gekocht. Danach einen Guss darüber und zuletzt Käse über alles streuen und ab in den Ofen.

Egal ob man dieses Rezept im Herbst macht, wo noch Broccoli und Blumenkohl Saison haben, oder Ende Winter, wo es eher ein Wirz, Chinakohl oder Federkohl ist – die Kombination Kartoffeln, Ei und Kohl ist ein vollwertiges, gesundes Essen. Bei den Nudeln nehme ich gerne auch Vollkorn-Hörnchen oder Spiralen, denn im Auflauf fallen sie weniger auf.

Für dieses Rezept habe ich noch einen extra Farbtupfer verwendet: die Blauen St.Galler Kartoffeln, eine alte Pro Specie Rara Sorte.

 

Käseauflauf veganisieren: es ist ganz einfach mit diesen Tipps

Als ich diesen Auflauf vor Kurzem gemacht habe, musste eine Ecke vegan sein, da ich für meinen kleineren Sohn Milchprodukte weggelassen habe. Ich habe also einfach etwas Hafermilch (besser wäre Hafer- oder Sojarahm) mit Kräutern, Maizena und wenig Hefeflocken vermischt und darunter gemischt. Und veganen Reibkäse oder z.B. Veganella darüber gegeben (im Supermarkt gekauft). Ich muss sagen, das Ergebnis lässt sich sehen!

Man kann auch selbstgemachten veganen Käse oder veganen Streichkäse darüber verteilen – das schmeckt sicher auch gut. Oder man macht wie bei einer veganen Quiche einen Guss aus Sojarahm, Seidentofu oder Cashewmus mit Hefeflocken.

 

 

Resten Auflauf

Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 300 g Sojahörnchen / Nudeln deiner Wahl oder Resten
  • 150 g Kartoffeln, hier blaue St.Galler, Resten
  • 200 g Gemüse wie Federkohl, Grünkohl, Karotten, Kürbis, TK Erbsen, Kohlrabi, Zucchetti, etc. - was gerade gebraucht werden muss
  • 150 ml Rahm oder Sojarahm
  • 1 Ei (optional)
  • 100 g Greyerzer Käse oder veganen Reibkäse
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen, Gemüse klein schneiden. Sind die Kartoffeln Resten und bereits gekocht, diese erst vor dem Backen unter alles mischen.

  2. Nudeln knapp gar kochen (ca. 7-8 Minuten). Sind sie bereits gekocht (Resten), zuletzt unter alles mischen.

  3. Nun den Guss vorbereiten: Rahm, Käse, Ei, Salz, Pfeffer, Kräuter mischen. Den Ofen vorheizen.

  4. Dann Nudeln und Gemüse mischen und in eine grosse Auflaufform geben. Den Guss darüber giessen, nochmals etwas Käse darüber streuen.

  5. Im Ofen bei 200 Grad ca. 15-20 Minuten backen.

auflauf in form

Kommentar verfassen