Ostereier natürlich färben mit Kindern – mit Farbstoffen aus der Küche

Ostereier färben natürlich Kinder ostern küche kurkuma heidelbeeren anleitung

Da ich dieses Jahr zum ersten Mal mit meinem Sohn Eier färben kann, habe ich mich mal schlau gemacht, welche natürlichen Farben sich denn so eignen. Leider sind ja sehr viele Farben künstlich und mit zu vielen Zutaten, die ich meinem Kind nicht zumuten will. Und als nachhaltig lebende Familie ist es mir ein Anliegen, hier die Industrie nicht zu unterstützen, und umweltbewusst Eier zu färben. Also habe ich mit Zutaten aus meiner Küche experimentiert und ganz schöne Farbergebnisse hinbekommen. Aber schaut selbst:

 

Eier färben zu Ostern – es geht auch mit Farben, die natürlich sind

Bereits Wochen vor Ostern liegen in den Supermärkten die Farben, Glitzer und Muster bereit. Da ich mit einem kleinen Kind, das noch vieles in den Mund nehmen kann und auch erst seit 2.5 Jahren auf der Welt ist, keine schädlichen Farbstoffe verwenden möchte, habe ich mal recherchiert und ganz viel gefunden. Eines vorweg: mit natürlichen Farben erhält man nicht die gleichen, poppigen, leuchtenden Ergebnisse wie mit künstlichen Farben. Aber dafür macht das Färben Spass und dass nichts passieren kann. Schlussendlich gilt ja, dass die Eier schmecken!

Ostereier färben zwiebelschalen natürlich naturfarben Kinder tee kurkuma spinat spirulina

Färben von Ostereiern mit Zutaten, die jeder in der Küche hat

Eigentlich müsste man nicht mal gross einkaufen, ausser den Eiern, den viele Zutaten hat man in der Küche: Kurkuma, Spinat oder auch Rote Bete/Randen. Also, nichts spricht dagegen, mit natürlichen Farben zu färben und nicht teure chemische Farben zu kaufen.

Wichtige Tipps für den Einkauf: Immer weisse Eier nehmen, da die Naturfarben die braunen Eier weniger gut überdecken.

 

Spinat, Beerentee, Kurkuma, Spirulina und Heidelbeeren eignen sich zum natürlichen Färben von Ostereiern.

Zubereitung und Tipps für das Färben mit kleinen Kindern

Zuerst den Farbsud herstellen, und dann gut abkühlen lassen. Dann die Eier zuerst 8-10 Minuten kochen, ebenfalls abkühlen lassen. Vor dem Färben die Eier mit Essigwasser waschen, damit sie die Farben besser annehmen.

Wir haben uns für die Variante entschieden, die Eier kalt zu färben und nicht im Sud zu kochen. Das ist besonders für das Färben mit Kindern einfacher, damit sie sich nicht verbrennen. Sobald der Sud und die Eier abgekühlt sind, und die Eier präpariert sind, kann man die Eier in den jeweiligen Farbsud legen. Am besten lässt man sie mehr als 2 Stunden im Sud liegen. Diejenigen Eier, die man marmorien will, muss man nicht in den Sud legen, sondern kann mit den Fingern die Farben aufmalen und marmorieren, und hier kann den Kindern ja bekanntlich mit den Naturfarben nichts passieren.

Tipp: Den Tisch gut mit Zeitung auslegen, den Kindern am besten ein Mäntelchen oder Lätzchen anlegen und nun: viel Spass beim Färben 🙂

Wir haben uns übrigens nur für das Aufmalen am Schluss, das Marmorieren/Wälzen in der Farbe entschieden und keine Blätter aufgeklebt und die Eier dann lange im Zwiebelsud gekocht. Das wäre für ein Kleinkind unspannend gewesen. Wer das gerne machen möchte, hier gibt es ein gutes Rezept.

Ein guter Tipp – und sehr einfach mit Kindern – ist das Aufmalen von Muster oder Punkten mit einer Wachskerze vor dem Färben. Es eignet sich für Eier, die man in den Sud legt.

 

ostereier natürlich färben wachs muster naturfarben kinder

Die Punkte macht man mit einer Wachskerze vor dem Färben.

Regel:

Gewürze/Tee: ca. 100g auf 1 Liter nehmen

Gemüse/Pflanzen: mind. 250 g auf 1 Liter

Beeren: 50 – 100 g auf 1 Liter

 

Zubereitung: Die jeweilige Farbe aufkochen und mindestens 30 Minuten einköcheln, dann abkühlen lassen. Die Farbe muss richtig stark werden. Den Tee, das Gemüse oder die Beeren zuletzt absieben.

Kurkuma oder Spirulina müssen nicht gekocht werden, sondern können mit heissem Wasser vermischt werden oder mit nur wenig Wasser zu einer dicken Farbe, die in einem Teller liegt und das Ei darin gewälzt werden kann.

ostereier natürlich färben naturfarben küche tee

Mit einem Stift noch etwas schönes Aufmalen: und fertig ist ein süsses, natürlich gefärbtes Osterei (hier mit Spirulina).

Diese Farben sind möglich:

Gelb:

  • Kurkuma
  • Safran

Rosa – Pink:

  • Randen / Rote Bete Saft –> fürs direkte Bemalen oder Wälzen gut geeignet
  • Roter Früchtetee

Braun:

  • Zwiebelschalen
  • Schwarztee

Blau:

  • Blaubeeren / Heidelbeeren

Grün:

  • Spirulina –> fürs direkte Bemalen oder Wälzen gut geeignet
  • Spinat

ostereier natürlich färben kurkuma naturfarben

Das gelbe Ei wurde mit Kurkuma gefärbt.

Weitere Möglichkeiten sind hier beschrieben:

Ichkoche.at

farbenundleben.de

 

osterei bemalen von hand

Eier kann man auch von Hand bemalen 🙂

Früherer Beitrag
Nächster Beitrag

3 Comments

  • Reply
    Eva
    30. März 2018 at 22:19

    Schöne Farben

    wir haben letztes und auch dieses Jahr mit Blaukraut gefärbt. Die Eier müssen aber einige Stunden im Sud liegen, damit sie die Farben gut annehmen.

    Gibt ein wunderbares Blau.
    Geht sogar mit braunen Eiern. Die werden einfach etwas dunkler.

    Liebe grüsse Eva

    • Reply
      Moana Mahina
      31. März 2018 at 13:24

      Danke liebe Eva, ja Blaukraut bzw. Rotkraut wie wir es nennen ist super, ich hatte dieses Jahr nicht für alles Zeit aber die Farbe kommt sehr schön 🙂
      liebe Grüsse
      Moana

  • Reply
    Moana Mahina
    26. März 2018 at 15:01

    super, das tönt gut!

  • Kommentar verfassen

    Hier gibt's ab und zu ein bisschen Werbung, sorry ;-)
    %d Bloggern gefällt das: