Orientalisches Orangen-Dessert mit Datteln und Mandeln

Blutorangen Dessert Mandeln Datteln orientalisch rezept

Und wieder kommt ein Blitzrezept von mir, ein Dessert, das ohne weissen Zucker, fruchtig und würzig ist. Sooo lecker – sofern man die orientalische Küche mag. Ich komme davon nicht weg: die schnellsten Rezepte sind doch oft die besten! Und warum ich ein orientalisches Rezept kreiiert habe, erfährst du, wenn du weiter liest:

Mein orientalisches Orangen-Dessert mit Datteln und Mandeln habe ich für meine Blogger-Kollegin Eliane von Mint und Malve zubereitet. Sie hat nämlich gerade auf ihrem Blog ein Buch über orientalische Geschichten rezensiert. Da hat sie mich angefragt, ob ich ihr orientalische Rezepte liefern könnte, um den Artikel zu untermauern. Ja gerne mache ich das, und hier sind zwei Inspirationen für euch. Ein schnelles Orangen-Dessert und ein veganes Couscous mit Cashews. Das zweite Rezept, das Couscous, findet ihr bei ihr auf dem Blog – schaut dort also gerne mal vorbei.

 

Buchrezension orientalische Geschichten

Buchrezension “Das Flüstern des Orients” – mit einem Rezept von mir: Couscous mit Cashews.

 

Blutorange: für die salzige und süsse Küche geeignet

Und nun zu meinem orientalischen Dessert: Die Blutorangen und Orangen allgemein gelten eigentlich bei uns als Winterfrucht, doch sind sie oft das ganze Jahr verfügbar, aus Spanien, Italien, der Türkei oder auch Marokko. Blutorangen stammen grösstenteils aus Sizilien, habe ich gelesen. Bei uns dauert die Saison der beliebten Zitrusfrüchte bis ungefähr Anfang April – deshalb bin ich eigentlich etwas zu spät mit diesem Rezept. Ich mag Orangen nicht nur in einem Dessert (ob als Orangencreme oder aus dem Ofen) sondern auch mal in einem Couscous oder Salat. Und Blutorangen mag ich noch lieber als die normalen Sorten. Auch eine Orangensauce mit Tofu ist sehr lecker.

 

Blutorangen Dessert Mandeln Datteln orientalisch rezept

Blutorangen ergänzen sich optimal mit Datteln und Mandeln.

 

Orientalisches Orangen-Dessert mit Mandeln

Portionen 4

Zutaten

  • 4 Blutorangen
  • 4 EL Mandelsplitter (oder Stifte)
  • 8 Datteln
  • 1 EL Anissamen
  • 1 Messerspitze Kardamompulver
  • 1 Messerspitze Zimt (nach Belieben)
  • 1 EL Kokosblützenzucker
  • 1 Messerspitze Kurkuma zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Die Orangen filetieren und in dünne Schnitze schneiden.


  2. Die Datteln entsteinen falls nötig und in kleine Stücke schneiden.

  3. Die Orangen, Mandeln und geschnittenen Datteln in eine grosse Schüssel geben. Alles gut mischen. Nun die Gewürze dazu geben (oder erst am Ende über den Orangen verteilen).

  4. Das Dessert in 4 schönen Schälchen verteilen, wenig Gewürze darüber streuen und pro Schale einen halben TL Kokosblütenzucker streuen. 1 Stunde kühl stellen. Das Kurkuma und nochmals einige Mandelsplitter darüber streuen.

 

Blutorangen Dessert Mandeln Datteln orientalisch rezept

Ein köstliches Dessert, orientalisch angehaucht – schmeckt das ganze Jahr.

 

Im #vorlesefieber mit MINT & MALVE

Auf dem Buchblog www.mintundmalve.ch findet anlässlich des ersten Schweizer Vorlesetags vom 23. Mai 2018 die Blogparade #vorlesefieber statt. Mit Beiträgen rund ums Vorlesen zeigt Eliane von MINT & MALVE vom 11. April bis zum 23. Mai 2018, wie wichtig und schön das Vorlesen ist, wie viel Spass und spannende Stunden Kinderbücher den Kindern und ihren Bezugspersonen bringen.

Du bist selber Blogger oder schreibst für ein Online-Magazin? Dann nimm an der Blogparade teil und zeige, was Vorlesen für dich bedeutet – egal, ob mit Kinderbuchtipps, Tipps zum Vorlesen, Einrichtungstipps für die Vorleseecke, einem DIY oder Rezepten rund ums Buch. Deinen Ideen sind keine Grenzen gesetzt!

 

blogparade Buchrezension orientalische Geschichten

Vorlesefieber: die Blogparade von Mint und Malve.

 

Link zum Startbeitrag

Früherer Beitrag
Nächster Beitrag

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: