Apfel-Mangomus Trifle im Glas (Babybrei Restenrezept)

Yamo Babybrei, Schichtdessert im Glas nachtisch, baby kind rezept

Kennt ihr das: Das Baby will heute den Babybrei einfach nicht aufessen? Hier kommt mein Tipp zu Restenverwerung von Babybrei: ein leckeres Schicht-Dessert für die ganze Familie, ähnlich wie mein Pflaumen-Tiramisu für Kinder. Denn wegwerfen wollen wir ja nichts. Und den älteren Kindern oder Erwachsenen schmekt so ein Babybrei ja auch, oder? Wir sagen einfach nicht, was es mal war…

 

Wenn das Baby beginnt Brei zu essen, probieren wir ja immer wieder Neues aus. Das Baby soll ja auch verschiedene Geschmacksrichtungen kennen lernen. Doch Babys haben da so ihre Vorlieben. Oder ihre Tage. Plötzlich wollen sie den Brei einfach nicht. Was dann? Wegwerfen ist keine Lösung. Und innerhalb von 24 Stunden sollte man den Brei ja aufessen. Ich habe vor Kurzem den Yamo Babybrei getestet, und gerade das Apfel-Banane-Mango-Mus schmeckt ja super frisch und gesund. Er heisst übrigens liebevoll Mango No. 5 (alle Babybreis von Yamo haben diese coolen Namen, schaut doch mal vorbei). Und da ich den Brei aufbrauchen musste und zwei Töpfchen zu viel im Kühlschrank hatte (auch wenn sie ziemlich lange haltbar sind, dafür, dass sie so frisch hergestellt werden) machte ich ein leckeres Schicht-Dessert mit Joghurt, Quark und einigen Biscuits.

 

Yamo Babybrei, Schichtdessert im Glas

Yamo Babybrei Mango No. 5.

Obstbrei schmeckt der ganzen Familie, und ist erst noch gesund

Und Hand aufs Herz: wer von euch Mamas und Papas probiert den süssen Obstbrei nicht auch gerne und beneidet das Baby um den leckeren Geschmack? Beim Gemüsebrei scheiden sich die Geister aber beim Obst-Brei? Und wenn das Baby den Brei mal nicht isst, muss ja nicht Mama immer die Resten aufessen, da kann die ganze Familie mithelfen. Ich empfehle einfach, den kleinen Kindern oder Erwachsenen nichts zu sagen, dass sie jetzt Babybrei essen “müssen”. Wer weiss, wo noch Widerstand aufkommt. Und auch bei Gästen kommt es vielleicht komisch an, wenn man zum Nachtisch ein Babybrei-Dessert aufgetischt bekommt 😉 es tönt lustig, aber schmeckt wirklich sehr gut:

 

Yamo Babybrei, Schichtdessert im Glas

Der Yamo Babybrei als Schichtdessert im Glas: Sieht doch lecker aus?

 

Schicht-Dessert mit Bananen-Obstmus (Babybrei-Resten)

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 5 Minuten
Arbeitszeit 15 Minuten
Portionen 4

Zutaten

  • 2 Becher Babybrei (ca. 200-250g)
  • 100 g Quark
  • 125 g Vanille oder Natur-Joghurt
  • 1 EL Ahornsirup
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 Bananen, in Scheiben
  • 8 grössere Babykekse oder Petit Beurre, zerbröselt

Zubereitung

  1. Den Quark und das Joghurt mit dem Ahornsirup und Zitronensaft gut mischen, abschmecken.

  2. 4 Gläser oder Schälchen mit je einem zerbröselten Babykeks füllen, dann die Bananenscheiben rundherum drapieren.

    Nun die Quarkfüllung einfüllen, einige Keksbrösel dazwischen, der Rest wird zuletzt als Topping darüber gestreut.

Yamo Babybrei, Schichtdessert im Glas

Das Schicht-Dessert kann man auch Gästen präsentieren. Oder wenn sich Besuch mit Kindern ankündigt.

Früherer Beitrag
Nächster Beitrag

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: