No Bake Cheesecake mit Pflaumen

Wie ihr ja vielleicht wisst, backe ich nicht sehr oft, aus ökologischen Gründen (der Backofen braucht enorm viel Energie) und bin immer froh wenn es Alternativen gibt. Nobake Kuchen sind Kuchen, die man nicht backen muss, die aber genauso lecker schmecken und meistens erst noch schneller zubereitet sind (juhuu, es ist auch ein Blitzrezept). Ich möchte euch dieses leckere Rezept mit Suchtfaktor deshalb nicht vorenthalten. Es ist auf jeden Fall ein Rezept, welches man Gästen vorsetzen kann. Natürlich kann man den Cheesecake auch mit Beeren, Erdbeeren oder Aprikosenkompott zubereiten.

Pflaumenmus oder Pflaumenkompott im Herbst

Das Pflaumenkompott (hier gehts zu einem Rezept) habe ich vorher zubereitet und abkühlen lassen. Dabei habe ich etwas mehr gemacht, als ich für diesen Nachtisch brauche, denn Pflaumenmus gebe ich gerne am Morgen ins Frühstücksmüsli oder auch meinem Baby in den Morgen- oder Nachmittagsbrei. Sogar für die selbstgemachten Quetschies eignet es sich super (wir waren in letzter Zeit ja öfter wandern, dabei habe ich einfach Joghurt mit Pflaumenmus gemischt, evtl. noch Hirsebrei dazu und in den wiederverwendbaren Quetschie abgefüllt).

pflaumenkompott cheesecake

 

Optionen zum Rezept: Cheesecake für kleine Kinder ohne weissen Zucker

Wer kleine Kinder am Tisch hat, kann das Rezept einfach abwandeln: Anstelle der Butter-Kekse kann man Kinderkekse mit wenig Zucker nehmen oder auch zuckerfreien Zwieback. Den Frischkäse kann man durch Naturjoghurt ersetzen, mit Banane gemischt bekommt es ebenfalls einen leckeren Geschmack. Das Pflaumenmus lässt sich einfach ohne Zucker oder mit Zuckeralternativen zubereiten.

 

nobake cheesecake im glas

 

No Bake Cheesecake mit Pflaumenkompott

Keyword cheesecake, nobake
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Portionen 8 kleine Gläser

Zutaten

  • 60 g Butterkekse (z.B. Petit Beurre)
  • 30 g Butter oder Margarine
  • 200 g Frischkäse (z.B. Philadelphia nature)
  • 150 g Naturjoghurt
  • 1/2 Zitrone, Saft und Abrieb der Schale
  • 3-4 EL Xylit
  • 500 g Pflaumen

Zubereitung

Für das Pflaumenkompott:

  1. Pflaumen entsteinen und vierteln und in einer Pfanne aufkochen. Mit Vanille oder Zimt abschmecken. Zucker nach Belieben - da Pflaumen eher säuerlich sind. Es geht aber gut ohne. ca. 10 Minuten köcheln, dann abkühlen lassen.

Für den Boden:

  1. Die Kekse zerbröckeln und in einen Beutel
    geben, mit einem Nudelholz klein mörsern. Die Krümel sollten sehr fein sein.
    Die Margarine schmelzen und mit den Krümeln vermischen. In ca. 8 Förmchen
    verteilen und festdrücken.

Für den Cheesecake:

  1. Den Frischkäse, Joghurt, Zitrone und Xylit miteinander
    vermischen, abschmecken. Auf die Gläser verteilen. Zuoberst das Kompott darüber
    geben und kühl stellen.

 

Kommentar verfassen