mealprep kochbuch

Mealprep für Mamis – Kochbuchrezension inkl. Verlosung

Mealprep – wer kennt diesen Trend? Er ist perfekt für Mütter, die nicht jeden Tag stundenlang in der Küche stehen wollen. Er ist perfekt, wenn ein Kind sehr plötzlich am Verhungern ist und man schnell etwas zaubern muss. Und sehr perfekt, um das Familienessen besser zu planen – oder auch für Workingmums und Workingdads, die auch mal später nach Hause kommen oder ein Essen fürs Büro benötigen. Deshalb habe ich ein neues Kochbuch für euch, das ich hier vorstellen möchte.

Ich bin begeistert von diesem neuen Kochbuch! Ich sage es vorweg: das Buch gefällt mir sehr, denn es kommt meinem Kochstil sehr nahe. Nicht dass ich viel Mealprep betreibe, nein, dafür ist unser Tiefkühlfach zu klein. Aber ich koche öfter vor, so dass wir ein bis zwei Tage davon noch was haben – oder ich etwas ins Büro mitnehmen kann. Nein, vielmehr gefällt mir das ganze Buch mit der Rezeptauswahl und den Tipps für eine gesunde Familienküche.

Die Autorinnen sind Laura Osswald – Schauspielerin – und Lena Merz – Bloggerin auf www.breifreibaby.de – haben mit diesem Buch eine schöne Anleitung geschrieben, wie man einfach, gesund und lecker für kleine Kinder kochen kann.

Ein Familienkochbuch für jede Jahreszeit

Wie ihr wisst liegt mir die Saisonalität sehr am Herzen – ich arbeite ja auch in der Gemüsebranche, da sieht jede Saison anders aus. Um so schöner finde ich, dass in diesem Kochbuch auf die Saisons eingegangen wird und die Rezepte nach Frühling, Sommer, Herbst und Winter aufgeteilt werden. Daneben gibt es noch die Kategorie Frühstück, welche natürlich das ganze Jahr Gültigkeit hat, sowie die Kategorie Gemüse & Beilagen.

 

Nützliche Tipps für Mamas mit wenig Zeit

Zu Beginn des Buches erhält man als Leserin viele wichtige Information rund um Behälter, Formen, Einfrieren und Auftauen. Die Tipps sind einfach und gut erklärt. Wie geht Mealprep? Welche Utensilien braucht es zum Einfrieren und welche Behälter eignen sich wie gut? Wie taut man am besten auf – welche Möglichkeiten gibt es? Warum macht ein Wochenplan Sinn (hier findest du übrigens meine Vorlage des Menuplans)?

Hilfreich ist auch der Klappentext – da gibts nämlich einen ganzen Tagesplan nach Mealprep erklärt – wie Laura ihre Tochter an einem typischen Tag ernährt.

Jedes Rezept hat überdies einen oder mehrere Hinweise, die sehr nützlich sind. Teilweise sind es optionale Zutaten, oder wie man das Gericht einfrieren sollte, oder was dazu passt. Einfache Tipps oder was zu diesem Rezept passt.

Lecker, einfach und gut einzufrieren: Die Rezepte sind alle sehr einfach, sehr abwechslungsreich und für kleine Kinder geeignet:

 

 

Kleiner Hinweis am Rande: Das Kochbuch ist nicht vegetarisch, die Rezepte mit Fleisch oder Fisch halten sich jedoch enorm in Grenzen und können gut ersetzt oder vegetarisch angepasst werden.

Einfache, gut erklärte Tipps, wie man das Kind gesund ernährt, werden nicht mit dem Zeigfinger aber klar verständlich vermittelt:

Auch süsse Rezepte fehlen nicht, die Rice Balls werde ich sicher bald ausprobieren 🙂 und Popsicles gehören im Sommer bei uns immer ins Gefrierfach!

 

 

VERLOSUNG

Wenn ich das Interesse bei dir geweckt habe, dann kannst du jetzt mit etwas Glück ein Exemplar gewinnen. So machst du mit:

Kommentiere hier auf dem Blog, wie oder was du vorkochst oder warum du das Buch gerne gewinnen möchtest.

  • Die Verlosung findet auch auf Facebook (klick hier) und Instagram (klick hier) statt – du kannst deine Gewinnchancen vergrössern und überall kommentieren.
  • Die Verlosung dauert bis 4.4.2020, 23.59h
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Mitmachen können alle mit Adresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

 

 

11 Comments

  1. Ich würde gerne mit dem vorkocken anfangen. Denke dieses Buch könnte mir viele Anregungen geben 😊

  2. Ich bin eigentlich ein Fan von Vorkochen, mache es aber aus Gründen fehlender Inspiration viel zu wenig. Der Klassiker für mich, von dem immer wieder mehrere Portionen auf Vorrat tiefgekühlt werden: Bolognese Sauce.
    Aber eben: Ich könnte sehr von dem Buch profitieren und würde mich darum wahnsinnig freuen, wenn ich es gewinnen würde. 🙂

  3. Ich bin 2fache teilzeitarbeitende Mädchenmama und (über)lebe quasi von/durch Mealprep. Koche vorwiegend regional und saisonal, liebe es in Kochbüchern zu schmöckern und würde mich sehr über neue Inputs durch dieses Buch – von dem ich schon viel gehört hab – freuen.

  4. Ich koche meist Suppen und Eintöpfe vor. Über das Buch würde ich mich sehr freuen. Bestimmt gibts da noch einige Anregungen für mich.

  5. Ich würde mich sehr über das Buch freuen um weitere Ideen und leckere Rezepte auszuprobieren.

  6. Ich bin immer auf der Suche nach neuen Rezepten zum Ausprobieren. Vorkochen tu ich höchstens Eintöpfe bisher. Und eingefroren werden meist Reste.

  7. Würde mich riesig über das Kochbuch freuen, da ich gerne frisch und gesund für meine kleine Familie koche und immer auf der Suche nach neuen leckeren Rezepten bin.

  8. Ich koche meistens die Kohlenhydrate vor. Das Buch würde mir sicher mehr Ideen geben.

  9. Ich koche Suppen und Eintöpfe vor, manchmal auch Pastagerichte. Ich würde das Buch gerne gewinnen, weil ich ein paar neue Inspirationen für meine Küche brauchen könnte 😉

  10. Oh das Buch hört sich sehr gut an. Ich brauche es dringend, denn bei mir kommt zu oft die Frage auf „Was kochen wir heute bloß?“

  11. Ich würde mich sehr über das Buch freuen da ich bis jetzt nicht wirklich vorkoche aber gerne Ideen dazu hätte.

Kommentar verfassen