Klassische Pancakes mit Erdbeeren (vegan)

Meine Kinder aber auch ich lieben Pancakes, und gerade jetzt, inmitten der Beerenzeit, ist es mal Zeit, dass ein süsses Rezept auf den Blog kommt. Normalerweise mache ich Pancakes ja immer mit verstecktem Gemüse und auch diese mögen die Kinder sehr gerne, doch die klassischen (veganen) Pancakes sind dann doch noch einen Ticken beliebter. Verständlich!

 

Klassische vegane Pancakes mit Beeren

Pancakes benötigen meiner Meinung nach keine Eier, man kann gut mit Apfelmus, Banane, Leinsamen oder Ei-Ersatzpulver und einem Ticken mehr Backpulver arbeiten.

Normalerweise nehmen wir als Milch die Hafermilch, da sie süsslich schmeckt und gut zu Pancakes passt.

Diese Pancakes eignen sich auch sehr gut für ein Sonntagsfrühstück oder für die Lunchbox. Auch einen Tag später schmecken sie noch wunderbar.

Damit die Pancakes süsslich sind, verwende einfach Apfelmus und Banane – Zucker braucht es hier definitiv keinen.

Auch wenn helle Pancakes schöner aussehen, verwende ich gerne auch einen Teil dünkleres Mehl, weil es einfach gesünder ist. Natürlich kannst du auch den ganzen Teig mit hellem Mehl, auch mit hellem Weizenmehl zubereiten.

 

Weitere Pancakes-Rezepte:

 

Pancakes mit Erdbeeren

Portionen 10 Pancakes

Zutaten

  • 150 g helles Dinkelmehl
  • 50 g Urdinkelmehl oder dunkles Vollkornmehl
  • 2 TL Maisstärke oder Ei-Ersatzpulver
  • 1 EL Backpulver
  • 300 ml Hafermilch
  • 1 TL Apfelessig
  • optional: 1 EL Apfelmus oder 1/2 Banane
  • optional: 2-3 Prisen Zimt
  • Kokosöl zum Braten
  • 250 g frische Erdbeeren

Zubereitung

  1. Die Erdbeeren waschen und klein schneiden, beiseite stellen.

  2. Die trockenen Zutaten miteinander vermischen, dann die Hafermilch, Essig und allenfalls Apfelmus dazugeben. Gut miteinander vermischen.

  3. Eine Bratpfanne mit etwas Öl erhitzen und je 2 EL Teig pro Pancake in die Pfanne geben, auf mittlerer Stufe goldbraun anbraten.

  4. Zusammen mit den Erdbeeren servieren.

 

 

Kommentar verfassen