am kochen

Jahresrückblick 2021 – es ist viel passiert…

Hui, was für ein Jahr! Schon das Jahr 2020 war turbulent, mit Corona und allem, was so passiert ist. Doch das Jahr 2021 hat es nochmals getoppt. Dass ich mich per 2022 selbständig machen werde, dass ich so Spass an den Ernährungscoachings haben werde und dass der Blog nach wie vor gut läuft zeigt mir, dass man an Träume glauben soll!

 

Im Januar 2021 habe ich wieder beim Veganuary mitgemacht und einen Monat lang vegan gelebt – und wieder einiges mitgenommen – so dass ich heute zu 80-90% vegan lebe, aber ohne Zwang – und meine Kinder auch zu einem Grossteil. Sie dürfen aber immer auswärts wählen und sie essen auch gerne Käse oder ab und zu ein Ei. Dass es aber geht, zeige ich täglich auf Instagram und auf dem Blog und dass wir sehr gesund leben, bestätigen der Arzt wie auch ihre Vitalität.

Wenn du beim Veganuary 2022 mitmachen möchtest und Inputs benötigst, dann komm in meine Facebookgruppe Healthy Happy Mama.

im garten

Abschluss an der Akademie der Naturheilkunde

Im Februar 2021 habe ich meine Prüfung an der Akademie der Naturheilkunde bestanden und coronabedingt war für mich klar, dass ich meine Coachings online anbieten werde. Eigentlich ist es ein Glücksfall, denn so kann ich nicht nur Menschen in meiner Region helfen, sondern allen im gesamten DACH Raum – nein allen auf dieser Welt. Ich hatte schon Coachees aus Österreich, Deutschland und aus allen Teilen der Schweiz und sogar schon aus Dubai. Orts-unabhängig zu sein hilft enorm! Und mit Hilfe von Zoom, Whatsapp und Online Plattformen ist heute digital auch alles möglich!

Meine Website habe ich übrigens im Herbst 2021 nochmals überarbeitet: schau gerne mal vorbei: www.healthyhappyfamily.ch

 

Start mit dem Ernährungscoaching für Mamas, Familien und Kinder: Healthy Happy Family

Im März startete ich dann mit den ersten Coachings und bald war klar: ich möchte Mamas helfen, sich gesünder zu ernähren (sich und die ganze Familie), ich möchte zeigen wie es pflanzenbasiert, ohne viel Zucker geht und und wie die optimale Nährstoffversorgung aussieht. Denn auch in der vegetarischen Ernährung (wie natürlich in der veganen) gibt es gewisse kritische Nährstoffe! Im Zusammenhang mit der gesunden Ernährung helfe ich auch Mamas, wenn sie abnehmen wollen und meine Coachees haben gezeigt, dass durch eine Ernährungsumstellung vieles möglich ist, ohne dass sie hungern oder Diät halten müssen.

 

Mein zweites Fokusthema ist das Thema Picky Eater – wenn das Kind kein Gemüse isst. Hier habe ich auf meiner Lernplattform sehr viele Videos in Form eines Online Kurses und begleite die Eltern in Form von Live Coachings und per Whatsapp im Alltag. Bereits nach wenigen Wochen erzielen die meisten Resultate: sie als Eltern sind stressfreier, Kinder probieren auch wieder Neues und die Eltern bekommen einen Werkzeugkasten mit Instrumenten, die sie anwenden und ausprobieren können.

Wenn dich das Thema beschäftigt, komm auch in meine Facebookgruppe Healthy Happy Kids.

 

Neue Website, Fotos, viele Beiträge auf Instagram, neue Blogbeiträge und dies alles mit zwei kleinen Kindern

Im Juli habe ich es tatsächlich geschafft, neue Fotos zu haben für meine Websiten und Beiträge. Die liebe Beryll hat mich super abgelichtet und tolle Fotos geschossen!

Ja, ich werde oft gefragt, wie ich das Ganze schaffe mit zwei kleinen, wilden Jungs und dabei so viel zu machen: ich habe die Websiten überarbeitet, die Lernpattform aufgebaut, die meine Coachings mit vielen Lernvideos unterstützt, habe Dokumente erstellt und daneben Rezepte geschrieben, Inhalte auf Instagram geteilt. Natürlich ist die Life Work Balance ein Thema. Und ich arbeite oft auch mal abends. Aber ich kann mir vieles selber einteilen und das macht auch Spass. Das einzige, was etwas zu kurz kam ist Sport. Und das ist mein einziger Vorsatz für 2022: ich möchte mehr Sport machen um so einen Ausgleich zu haben!

Ausserdem habe ich auch im 2021 wieder coole neue Kooperationen gestartet mit Firmen und Start-ups, hinter denen ich voll und ganz stehen kann. Alle aktuellen Rabatte findest du hier. 

 

broccoli in der luft

Mein Vorsatz für 2022: mehr Sport und meine Selbständigkeit

Ich mag Vorsätze nicht, sie werden selten eingehalten. Aber da ich merke – auch durch äussere Umstände, dass ich es wieder brauche, Sport zu machen – ist es mir so wichtig dass ich es auch umsetzen werde. Dies ist nun vielleicht etwas persönlich, aber ich leide seit der Geburt meines zweiten Sohnes am Karpaltunnel Syndrom und seit meiner Teeniezeit am Raynaud Syndrom. Beides ist nicht ganz erklärbar und ich habe das Gefühl, dass ich schon sehr viel mit der Ernährung mache und unterstütze, aber dass es nicht ohne Sport geht. Aber gerade durch meine gesunde Ernährung habe ich auch immer genug Energie, dies alles zu stemmen und dabei glücklich zu bleiben. Schliesslich gilt: wenn man sein Hobby zum Beruf machen kann, dann sollte man Erfüllung bekommen und sich glücklich schätzen – und das tue ich!

 

Und nun zu dir: erzählt mal, was du an meinen Beiträgen schätzt, was dir vielleicht fehlt oder was deine Vorsätze fürs 2022 sind?

Kommentar verfassen