Gesunde Gemüsebällchen für Kids

Gemüsebällchen gehen immer und wenn ich sie extra gesund machen möchte, dann mit etwas Kichererbsenmehl. Sie schmecken anders als Falafel und enthalten doch einen Grossteil der gesunden Hülsenfrüchte – was für vegetarisch ernährte Kids ja sehr wichtig ist wegen dem Eisen. Bei Gemüsebällchen kann man Gemüse seiner Wahl darunter mischen, saisonal oder nach Wunsch der Kinder. Zum Beispiel Karotten, Erbsen, Süsskartoffeln, Peperoni, oder Tomaten. Für Gemüseverweigerer kann man das Gemüse einfach pürieren und in die Bällchen mischen.

Gesunde Gemüsebällchen aus Kichererbsenmehl (Kichererbsenpuffer)

Inspiriert hat mich ein Rezept von Verena von Frei-Style.ch – sie hat Kichererbsenpuffer gemacht und dafür Falafel-ähnliche Puffer zubereitet, aber eben mit Kichererbsenmehl. Meine Variante ist Kleinkinderfreundlicher und natürlich mit Broccoli.

Meine Kinder lieben einfach alles, was Fingerfood ist. Und ich mache es dann meist so, dass ich Saucen und Joghurt oder Apfelmus zum Eintunken bereit stelle. Gerade wenn ich eisenreiches Mehl wie das Kichererbsenmehl benutze, ist eine Vitamin C-Quelle wie Apfelmus oder anderes Obst perfekt, damit das Eisen besser aufgenommen wird.

Die Bällchen sind sehr schnell zubereitet und ähnlich wie Falafel, aber feiner im Geschmack. Ausserdem fehlen die orientalischen Gewürze und der Knoblauch.

Als Gemüse kann man saisonal variieren, das ist perfekt, denn ich liebe Rezepte, die ich das ganze Jahr einsetzen kann (kennst du schon meinen Wochenplaner?).

 

 

Kichererbsen-Gemüse-Bällchen

Zutaten

  • 1 kleine Zwiebel oder etwas Zwiebelpulver
  • 2 EL Rapsöl
  • 2 Karotten
  • 4-6 grosse Broccoli-Röschen
  • 150 g Kichererbsenmehl
  • 150 ml Wasser
  • 1/2 TL Bouillon
  • 1/2 TL Kurkuma
  • frische Gartenkräuter oder getrockneter Basilikum

Zubereitung

  1. Die Zwiebel klein hacken. Die Karotten schälen und ganz klein würfeln. Die Broccoli-Röschen mit einem grossen Messer grob hacken.

  2. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse und die Zwiebel darin mehrere Minuten andünsten. Wer es ganz weich möchte, gibt einige EL Wasser dazu.

  3. In einer Schüssel das Mehl und Wasser zusammen vermischen. Die kleingeschnittenen Kräuter und Salz/Pfeffer dazugeben.

    Falls es zu trocken ist, einige EL Wasser dazugeben. Dann das Gemüse darunter mischen und alles zu einem guten Teig vermischen, aus dem man Kugeln formen kann. Nun die Kugeln formen.

  4. In einer Bratpfanne Öl erhitzen und die Kugeln darin goldbraun anbraten.

  5. Dazu passt Naturjoghurt, Tomatensauce, Apfelmus als Dip oder Salat.

 

2 Comments

  1. Die sind Gut

  2. Pingback: Gesunde Gemüsebällchen Für Kids – Mamalicious World

Kommentar verfassen