Gärtnern mit kleinen Kindern – Tipps und Tricks

ʷᵉʳᵇᵘⁿᵍ
Es gibt nichts Schöneres als mit Kindern zu gärtnern. Gerade im Frühling, wenn wir wieder öfter draussen sind, ist es eine schöne Tätigkeit und Kinder können auch wunderbar mithelfen. Sie sind dabei so richtig im Element, sie lieben es, mit Schaufel und Spritzkanne zu hantieren, mit der Erde zu arbeiten, einen Regenwurm zu betrachten oder selbst etwas zu setzen, hegen und pflegen. Dabei zuzusehen, wie die Pflanze wächst, wie danach etwas geerntet und gegessen werden kann, ist für mich wichtig für die Erziehung meiner Kinder. Ich gebe euch hier zudem einige DIY-Tipps, die man mit kleinen Kindern für Balkon oder Garten zaubern kann.*

 

DYI für Kinder im Garten: Pflanzentopf bemalen, Gemüse anschreiben

Hier kommen meine Tipps, was sich gut eignet, wenn man mit kleineren Kindern (ab ca. 2.5 Jahren) gärtnern möchte. Das meiste hier aufgezählte Gemüse eignet sich für den Garten aber auch den Balkon. Urban Farming ist auch mit Kindern gut möglich!

Schön ist es natürlich, wenn das Kind bei allen Gartenarbeiten miteinbezogen werden kann. Mein Sohn durfte schon Spinat und Karotten säen und hat dann pflichtbewusst jeden Tag Wasser gegossen. Als die ersten Pflanzen aus dem Boden gesprossen sind, hatte er eine riesige Freude. Grösseren Kindern kann man so schon früh Verantwortung übertragen, selbst zu einer Pflanze zu schauen.

Genauso schön ist es, mit den Kindern Geschenke aus dem Garten zu basteln oder einfach schöne Töpfchen zu kreieren. Oma und Opa freuen sich bestimmt – und das Auge schaut ja bekanntlich mit. Dafür möchte ich euch die Stifte von STABILO vorstellen, die sich gerade für kleine Kinder gut eignen. Die Woody 3 in 1 sind super für Pflanzentöpfe (sie sollten aber nicht zu lange im Regen stehen, da die Farbe wasserlöslich ist).

 

Besser (und besonders schön auf einer Schiefertafel) sind die STABILO Pen 68 metallic Stifte. Sie halten auch bei Regen und man erzielt schöne Farbergebnisse, besonders auf einem schwarzen Hintergrund.

Stabilo Pen 68 metallic: für Blumentöpfe und schwarze Flächen gut geeignet.

 

Mit einem Woody 3 in 1 Stift auf einer Schiefertafel werden die Erdbeeren angeschrieben.

 

Mit einem Pen 68 Metallic Stift von STABILO glänzt die Schrift auf schwarzem Hintergrund sehr schön.

 

 

Gewürze in Töpfchen

Wenn die Kinder in der Küche gerne mithelfen, kennen sie Gewürze vielleicht auch. Um so schöner ist es, wenn sie mithelfen können, die Gewürze in kleine Töpfchen zu säen oder setzen und diese beim Kochen zu verwenden. Ich gebe meinem Sohn auch immer wieder ein Blatt Basilikum oder einen Schnittlauch und lasse ihn daran riechen, damit er seinen Geschmackssinn stärken kann.

Das brauchst du:

  • Verschiedene Töpfe
  • Gewürze aus dem Gartencenter oder Samen (dauert je nach dem lange), z.B. Basilikum, Peterli, Schnittlauch, Rosmarin, Thymian
  • Erde
  • Stifte für die Beschriftung (z.B. mit Woody 3 in 1 von STABILO)

 

Anleitung:

Die Töpfe entweder vor dem Setzen anschreiben oder zuletzt. Wenn das Kind den Topf zuerst bemalen möchte, sollte man dies vor dem Setzen machen , wenn der Topf noch nicht gefüllt ist.

Dann zusammen mit dem Kind die Erde in die Töpfe geben, ein grosses Loch machen und die Gewürze hinein setzen. Danach sofort giessen.

Tipp: Basilikum sollte man nicht vor Mitte Mai nach draussen setzen, ihm ist es sonst zu kalt.

 

Radieschen ziehen

Radieschen haben eine eher schnelle Wachstumszeit und man kann sie nach ca. 4 Wochen bereits ernten. Ab April kann man Radieschen auch draussen im Hochbeet oder auf dem Balkon säen.

Das brauchst du:

  • Topf oder ab Ende April in den Garten
  • Radieschen Samen

 

Anleitung: 

Mit dem Finger kleine Löcher mit Abstand von ca. 5 cm in die Erde bohren. Die Samen einzeln hineingeben und knapp zudecken.

Nach etwa 8 Tagen sollten die ersten Keime wachsen.

Immer gut giessen.

 

Ernte und Verwendung:

Im Salat, als Snack, zum Picknick, als Apéro mit einem Dipp.

 

Kresse ziehen:

Kresse ist das einfachste überhaupt, da es in nur wenigen Tagen schon wächst und das Kind somit etwas sieht. Kresse kann man das ganze Jahr lang säen und ernten.

Das brauchst du:

  • Unterteller oder hoher Teller oder Aussaat-Schale
  • Watte
  • Kresse-Samen

 

Anleitung:

Die Watte auf dem Teller ausbreiten.

Die Samen darüber geben.

Giessen und immer feucht halten.

 

Ernte und Verwendung:

Kresse für aufs Butterbrot, in den Salat oder in eine Suppe

 

Tomaten selber pflanzen mit Kindern

Tomaten eignen sich sehr gut, wenn man mit Kindern gärtnern möchte. Jedoch sollte man gut auf die Sorte achten. Es gibt Sorten, die sind besser für eine Topfpflanze geeignet und werden nicht 2 m hoch. Diese sind zu empfehlen. Ausserdem sollten es Cherry oder kleine Tomätchen sein, die die Kinder direkt ab der Pflanze ernten und essen können.

Das brauchst du:

  • Teller oder Schale für die Anzucht
  • Topf
  • Erde
  • Holzstab / Bambusstab
  • Schere und Schnur
  • Tomatensamen

 

Anleitung:

Ab Februar die Tomatensamen mit Watte oder Erde in einer Schale ziehen. Die Samen immer feucht halten. nach ca. 1 Woche spriessen die Pflanzen schon. Sobald sie mehrere Blätter haben, in einen grösseren Topf umpflanzen.

Sobald die Pflanze grösser wird, mit einem Stab und Schnur daran befestigen, damit sie gut wächst.

Die Zwischen-Ästchen ausbrechen.

An einem sonnigen, windgeschützten Ort ab Mitte Mai draussen platzieren. Nie im Regen stehen lassen! Wenn es kalt ist, nochmals in die Wohnung nehmen. 1-2x täglich giessen.

Ernte ca. ab Juli/August.

 

 

Sonnenblume

Im März in kleinen Töpfchen mit Erde ansäen.

Das brauchst du:

  • kleine Töpfe
  • Erde
  • Samen
  • Plastikfolie

 

Anleitung:

Die Samen (2 pro Topf) in die Erde geben, feucht halten und Plastikfolie darüber, bis der Samen keimt.

Ab Mai nach draussen stellen. Gut mit einem Stock stützen. Gut Wasser geben und auch mal düngen.

Ab Juli/August blüht die Sonnenblume.

 

Es gibt also viele Möglichkeiten, mit Kindern im Garten oder auf dem Balkon zu gärtnern. Schlussendlich gilt, dass es dem Kind Spass macht. Mein Sohn liebte es zum Beispiel immer, wenn er mir bei der Ernte helfen konnte, wie hier beim Ausgraben der Kartoffeln:

 

 

 

 

 

gärtnern mit kindern

 

*Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit STABILO entstanden.

Früherer Beitrag
Nächster Beitrag

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: