Dosa mit grüner Salsa – vegan und ideal für Mama & Baby (12. Monat)

Kinderrezept: Dosa Omeletten mit Avocadomus

Endlich, ich habe heute ein Menu gekocht, das super gesund ist, gut schmeckt und mei Sohn liiiiebte es: Dosa mit grüner Salsa. Das heisst konkret: indische Pfannkuchen aus Vollkornreis und roten Linsen und die Salsa besteht aus Broccoli (natürlich!), Erbsen, Avocado und Tomate.

 

Besser als Pfannkuchen

Die Idee hatte ich schon länger, als aber gestern mein Sohn aus der Kita kam und es hiess, er habe Pfannkuchen gegessen, dachte ich ok, Pfannkuchen und Omeletten. Die kann man gut mit Gemüse kombinieren. Und es hat geklappt. So isst er liebend gerne das Gemüse, hat Fingerfood wenn er will (den Pfannkuchen) und kann mit dem Löffel gefüttert werden.

Gesund ist dieses Menu übrigens nicht nur wegen dem Broccoli, der alle wichtigen Vitamine liefert, sondern auch den Erbsen und Linsen (Hülsenfrüchte bieten viel Eiweiss und Eisen).

Tahin enthält viele B-Vitamine, Kalzium, Eisen und Zink. Avocado liefert ungsättigte Fettsäuren, Vitamin A, Magnesium, Omega 3 und Vitamin K.

Wichtig: Kinder, die noch unter 12 Monaten sind, sollten kein Salz essen. Da kann man es gut weglassen und nachwürzen.

 

Rezept Dosa (Linsen-Reis-Omelette) mit grüner Salsa

Dosa:

  • 40 g rote Linsen und
  • 40 g Vollkorn-Basmatireis mindestens 4 Stunden in Wasser einlegen. Kann auch über Nacht sein.
  • 1 TL Bouillon oder Bokshornklee (je nach Alter des Kindes nur wenig Salz oder Bouillon geben)

Salsa:

  • 4 grosse Röschen Broccoli
  • 1 Rispentomate
  • 60g Tiefkühlerbsen
  • 1/2 TL Tahin
  • 50 ml Reismilch oder Kokosmilch
  • 1/2 TL Bouillon und etwas Knoblauchgewürz (nicht zu viel, wenn das Kind noch nicht so gewöhnt ist an Gewürze)
  • 1 TL Rapsöl
  • 1/2 Avocado

 

Zubereitung:

Für die Dosas die eingelegten Linsen und den Reis mit wenig Wasser mixen, bis ein flüssiger Teig entsteht. Lieber am Anfang zu viel Flüssigkeit wegschütten als dass der Teig zu flüssig ist! Etwas würzen mit Bouillon oder Bokshornklee und Saltz und fertig ist der Teig.

Das Gemüse klein schneiden. Bouillon, etwas Knoblauchpulver, Tahin und Reis- oder Kokosmilch dazugeben. Alles ausser die Avocado in einer Pfanne etwa 10 Minuten weich kochen

Inzwischen eine Bratpfanne mit Rapsöl erhitzen, die Hälfte des Teiges hinein giessen und gut anbraten. Genug lange warten mit wenden, sonst zerfällt die Dosa. Danach die zweite Dosa gleich zubereiten.

Sobald das Gemüse weich gekocht ist, alles mixen, die Avocado dazugeben. Wer möchte, kann diese auch separat mit einer Gabel zerdrücken und etwas würzen und zuerst über die Dosa streichen.

Danach die Salsa über einer grossen Dosa verteilen, mit knackigen frischen Datteltomaten garnieren (für das Kind weglassen, falls es noch keine Tomaten isst).

Für das Baby: Eine Dosa (allenfalls ist es etwas zu viel, mein Kleiner hat etwa 2/3 gegessen) in kleine Stücke teilen, als Fingerfood oder mit der Salsa mischen, gut abkühlen lassen.

Dosa grüne Sauce

Dosa mit grüner Gemüsesauce für Mama und Kleinkind (Baby)

 

Früherer Beitrag
Nächster Beitrag

3 Comments

  • Reply
    Anonymous
    10. Februar 2019 at 15:14

    Hallo
    Ist das Rezept ab 12mt gerechnet aufgrund der Bouillon? Oder was sollte vermieden werden?

    • Reply
      Moana Mahina
      10. Februar 2019 at 15:47

      Ja das Rezept ist ab 12 Monaten gerechnet. Jenachdem, wie du es handhabst mit Salz lässt du Bouillon und Salz weg oder gibts hinzu. Unter 12 Monaten sollte man ja kein Salz geben, da kannst du gut nachwürzen für dich.

  • Reply
    Dosa Fingerfood für Kinder
    19. Juli 2017 at 14:02

    […] Weitere Dosa-Rezepte […]

  • Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: