chia leinsamen dessert beeren

Gesundes Chia-Beeren-Dessert für Gross und Klein

Ein gesundes Dessert geht immer und gesund heisst für mich, wenn es selbstgemacht ist und ich bis und mit Zucker alle Zutaten selbst dazugeben kann – dass ich also weiss, was drin ist. Mein Sohn bekommt nicht jeden Tag einen Nachtisch, so ein Chiapudding-Dessert geht jedoch immer. Es ist zudem sehr einfach und wie bei mir immer – blitzschnell zubereitet! Natürlich kann man es auch gut Gästen servieren.

 

Chiapudding mit Beeren – ein Dessertraum ganz ohne weissen Zucker

Ich bereite meine Rezepte gerne so frisch wie möglich zu, deshalb habe ich auch das Himbeer-Joghurt selbst gemixt. Wenn es schneller gehen soll, kann man natürlich auch ein Himbeer-Joghurt verwenden. Ausserdem habe ich sozusagen kein Süssungsmittel verwendet, es geht sehr gut auch ohne. Das ist aber jedem selbst überlassen. Aber gerade wenn das Dessert für Kinder ist, kann man wenig bis keinen Zucker verwenden oder nur mit süssen Beeren vermischen. Falls es doch etwas süsser sein soll, kann man 2 EL Dattelsirup oder wenig Xylit unter beide Schichten mischen.

 

chia leinsamen dessert beeren

 

Chia oder Leinsamen – die Qual der Wahl?

Ja, das ist nun die grosse Frage: Leinsamen gelten als das einheimische Chia. Beide enthalten sehr viele Omega 3 Fettsäuren, Chia aber etwas mehr. Gerade für Kinder sind Omega 3 Fettsäuren wichtig, das Dessert ist also ein ziemlich gesundes.

Chia wird seit einigen Jahren als Superfood gehandelt. Aber es kommt nicht aus Europa, wie die Leinsamen. Ausserdem sollte man Leinsamen schroten, damit der Körper die wertvollen Nährstoffe aufnehmen kann. Ich habe für mein Dessert beides gewählt. Die Chiasamen sehen auch einfach lustig aus, wenn sie aufgequollen sind. Wer aber nachhaltig leben möchte, verzichtet grundsätzlich ganz auf die Chia und kauft nur einheimische Leinsamen geschrotet.

Wichtig ist, dass du genug Chiasamen nimmst und diese mindestens eine Stunde quellen lässt, sonst wird der Pudding zu wenig fest.

Haben die Beeren momentan keine Saison, kann man auch gut Tiefkühlbeeren verwenden.

 

Teile diesen Beitrag auf Pinterest:

chia leinsamen dessert beeren

 

Chia Beeren Dessert für Klein und Gross

Portionen 2 Personen

Zutaten

  • 4 dl Hafermilch
  • 6-8 EL Chiasamen
  • 2 TL Leinsamen
  • 400 g Soja- oder Kokosjoghurt natur oder Vanille (je nach Belieben)
  • 6-8 EL Fruchtpulver Himbeere und Heidelbeere (Alternative: Konfitüre)
  • TK Beeren oder frisch
  • Agavendicksaft nach Belieben

Zubereitung

  1. 2 kleine Gläser bereit stellen.

    In jedes Glas 2 dl Hafermilch, 3 EL Chiasamen und 1 TL Leinsamen geben und gut mischen. Nach Belieben süssen. Zuletzt ca. 1/2 EL Fruchtpulver Heidelbeere dazugeben. Wer kein Fruchtpulver hat, kann Konfitüre nehmen oder Brombeeren/ Heidelbeeren dazumischen. Kühl stellen und mindestens 1 Stunde warten. Dazwischen 1-2x umrühren.

  2. In einer Schüssel das Joghurt mit Süssungsmittel, allenfalls Vanillemark (falls man Natur verwendet) und dem Himbeer-Fruchtpulver vermischen. 

  3. Die Gläschen, sobald der Chiapudding fest geworden ist, mit dem Joghurt füllen. TK-Beeren darüber geben (oder frische, je nach Saison) und kalt servieren.

Das Rezept habe ich vor längerer Zeit auf Instagram veröffentlicht und Frooggies (Fruchtpulver) hatte so Freude an meinem Foto, dass sie es bei sich geteilt haben!

 

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

 

Gefällt dir dieser Beitrag?

Dann like ihn doch einfach! Wenn du meinem Blog per Newsletter folgen möchtest, erhältst du 1x pro Woche die neusten Beiträge oder weitere Themen rund um den Blog, Verlosungen etc.

 

Ich freue mich, wenn du mir auf Social Media folgst oder meine Beiträge teilst:Abonniere meinen Newsletter, damit du immer auf dem Laufenden bleibst.

Abonniere den Newsletter

Du findest mich auch auf diesen Social Media Kanälen:

www.facebook.com/missbroccoli

www.instagram.com/_missbroccoli

www.pinterest.de/missbroccoli

www.twitter.com/_missbroccoli

Kommentar verfassen