Buchweizen-Omeletten mit Tomaten, Spinat und grünen Spargeln

Buchweizenomeletten mit Spargelgemüse

Es ist Frühling und es ist Spargelzeit. Da ich die grünen, feineren Spargeln liebe, gibts bei mir wohl nur Rezepte mit grünen Spargeln. Kleine Kinder mögen sie wohl nicht so, deshalb kann man auch anderes Gemüse darunter mischen und die Spargeln werden schön aussortiert. Die Omeletten hingegen mag jedes Kind 😉

Ich habe mich entschieden, etwas Spinat und Tomate in den Teig zu mischen, so dass mein Kleiner trotzdem etwas Gemüse isst, auch wenn die Spargeln stehen gelassen werden.

 

Rezept

Für 1 Mama und 1 Kleinkind

Zutaten
  • 120 g Buchweizenmehl
  • ca. 200 ml Wasser oder Milchwasser (nicht alles auf einmal nehmen, um die Dicke des Teiges zu kontrollieren.
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1 grosse Tomate, klein geschnitten
  • 1 Würfel aufgetauten Tiefkühlspinat oder eine Handvoll frischen Spinat, gehackt
  • Frischkäse
  • 100 g grüne Spargeln
  • Rapsöl

 

Zubereitung

Für den Teig Mehl, Ei, Gemüse, Salz vermischen und nach und nach das Wasser dazugiessen, bis man einen geschmeidigen, dünnen Teig hat. Den Teig 10 Minuten stehen lassen.

Die Spargeln in kleinere Stücke schneiden und in heissem, gesalzenen Wasser ca. 5-6 Minuten weich kochen. Nun in einer Pfanne Rapsöl heiss werden lassen und 3-4 Omeletten goldbraun braten.

Mit etwas Frischkäse wie z.B. Philadelphia oder auch Natürjoghurt bestreichen, Spargeln darüber verteilen und einrollen. Für die kleinen Kinder reicht wohl der Frischkäse – sie essen die Omeletten in Stücken gerne von Hand.

 

Buchweizenomeletten mit Spargelgemüse (1).jpg

 

Früherer Beitrag
Nächster Beitrag

No Comments

Kommentar verfassen

Hier gibt's ab und zu ein bisschen Werbung, sorry ;-)
%d Bloggern gefällt das: