Apfel-Bananenbrei: 3 Rezepte (Frühstück & Zwischenmahlzeit)

Müsli müesli kind frühstück banane babybrei essbeginner

Was soll man dem Baby zum Frühstück geben, wenn es 9, 10 Monate alt ist? 

Diese Frage stellt sich, sobald das Baby gut seinen Mittagsbrei und seinen Abendbrei isst.

Ich wurde schon oft gefragt, was ich als Zwischenmahlzeit gebe. Deshalb hier 3 Rezepte, die ich oft für das Frühstück oder am Nachmittag gebe:

 

  1. Apfel-Hirse-Mandelbrei (Frühstück oder Obstbrei):
    4 EL Apfelmus mit 3 EL Hirseflocken, 1 TL Mandelmus und 1/2 Banane – ab und zu mit 3 TL Naturjogurt
  2. Apfel-Getreide-Bananenbrei (Frühstück):
    1/2 Apfel gerieben, 1/2 Banane (klein geschnitten oder mit der Gabel zerdrückt), ab und zu mit 1-2 EL Getreidebrei oder Schmelzflocken – Typisches Znüni – mit oder ohne Getreide
  3. Apfel-Hirsebrei (Zwischenmahlzeit)
    4 EL Apfelmus oder 1 geriebener Apfel, 3 EL Hirseflocken, dazu weitere ganz klein geschnittene Fruchtstücke nach Belieben, heisses Wasser.
  4. Dazu gebe ich oft Maispops zum selber essen oder weiche Fruchtstücke.

Ich beschränke mich unter 1 Jahr auf 1/2 Banane pro Tag, da sie eher stopfend ist.

Mit 10 Monaten können Babies immer besser essen, deshalb zerdrücke ich die Banane nur noch leicht und schneide Fruchtstücke ganz klein, damit das Baby etwas zu kauen hat. Selbst essen kann man fördern (hier geht es zu BLW), nicht jedes Baby isst gleich gern selber. Am besten eignen sich Fruchtstücke.

 

Varianten/Tipps:

Den Apfel kann man auch mal versuchen, roh zu geben – falls das Baby dies noch nicht verträgt, sollte man gekochtes Apfelmus geben. Ab dem 10. Monat kann man aber beginnen, an den Familientisch anzunähern.

Joghurt gebe ich 2-3x pro Woche dazu, damit er sich an Milchprodukte gewöhnt und Kalzium bekommt. Genauso wichtig ist aber das Kalzium, Magnesium und Eisen im  Mandelmus. Man darf dies ab dem 9./10. Monat langsam einführen.

 

Rezept Standardbrei mit Bananen, Apfel, Joghurt und Hirse

Der Brei enthält 4 einfache Zutaten: Banane, Hirse- oder Haferflocken, geriebener Apfel, Joghurt

Ich nehme meist Hirseflocken, da diese am feinsten sind und am meisten Eisen enthalten sowie glutenfrei sind. Ab und zu nehme ich auch feine Haferflocken oder die Kölln Schmelzflocken*. Oder Getreidebrei aus Dinkel, Reis, Weizen.

Zum Frühstück gibt es oft auch mal eine Brotrinde oder Fruchtstücke zum selber essen. Jetzt im Sommer ist die Vielfalt an Obst so gross, dass es richtig Spass macht, Neues auszuprobieren. Der Renner sind momentan Aprikosen, die beisst mein Kleiner schön ab mit den neuen Zähnchen!

Wer übrigens BLW (Baby Led Weaning) machen möchte und die Breizeit umgehen will, findet hier nützliche Infos und Rezepte.

20160630_085340.jpg

 

 

*Affiliate Link.

Früherer Beitrag
Nächster Beitrag
  • Sommerfrüchte & Obstbrei - Miss Broccoli - Mama Foodblog
    25. August 2017 at 8:48

    […] Hier hat es mehr Rezepte. […]

  • %d Bloggern gefällt das: