Was soll das Baby trinken? Und was, wenn es nicht trinkt?

Was soll das Baby trinken? Und was, wenn es nicht trinkt?

Wie trinken Babys ab dem 8. Monat?

Viele kennen das: das Baby bekommt seinen ersten Brei und man hat das Gefühl, es muss nun viel trinken, da es bisher ja immer viel Milch getrunken hat. Aber das Baby will einfach nicht!

Was tun wenn das Baby ein Wasser trinken will?

Zuerst einmal muss man wissen, dass es nicht schlimm ist, wenn es bei der einen Breimahlzeit nicht viel trinkt oder gar nicht trinkt. Im Brei hat es ja auch Flüssigkeit. Und bei den restlichen Mahlzeiten bekommt es genug Flüssigkeit. Auch bei einer zweiten Mahlzeit ist es noch nicht schlimm, wenn die Windeln normal nass sind. Babys wissen genau was sie brauchen.
Mein Sohn hat am Anfang nicht trinken wollen. Vorallem nicht aus dem Schoppen.
Auch die Muttermilch im Schoppen hat er nur genommen, wenn die Temperatur stimmte. Meine Hebamme wies mich darauf hin, die Temperatur zu prüfen. Insbesondere in der Kita sollten sie etwas mehr wärmen, damit er trinkt. Und es klappte!

Fazit: Mein Sohn ist temperatursensibel. Momentan gewöhne ich ihn zwar gerade daran, auch mal kalten Brei zu essen. Denn wir fahren bald in die Ferien. Da kann ich nicht immer alles wärmen.

Ein weiterer hilfreicher Tipp meiner Stillberaterin war, wenn das Baby nicht aus dem Schoppen trinkt, ihm Wasser oder Tee im Becher anzubieten. Das machte ich ziemlich früh (mit 5 Monaten) da er partout nicht aus dem Schoppen trinken wollte. Das klappte sehr gut. Er nahm kleine Schlucke und hatte eine Wahsinnsfreude!

image

Heute, wenn er mich sieht aus einem Glas Wasser trinken, will er das auch! Und findet es suuuper! Manchmal wird es eine nasse Angelegenheit, da empfehlen sich Plastiklätzli oder ein Nastuch darunter zu legen. Manchmal spuckt er einen Schluck wieder raus; aber grundsätzlich trinkt er so sehr gut!

In der Kita dagegen trinkt mein Baby mit dem Trinklernbecher – alleine wenn möglich! – oder sie geben ihm Getränke mit einem grossen Löffel. Das habe ich erst vor Kurzem erfahren und ich habe es ausprobiert. Funktioniert fast noch besser als mit dem Becher.

Und was soll man dem Baby zu trinken geben?

Es sind sich alle einig: sicher nichts Süsses. Und eigentlich keine Fruchtsäfte und unter einem Jahr auch keine Kuhmilch.
Ich gab von Anfang an warmes Hahnenwasser (die ersten paar Monate noch abgekocht, inzwischen nicht mehr). Denn Tee mochte er am Anfang gar nicht. In der Kita bekam er aber meistens Tee und ich habe es auch probiert und nun trinkt mein Kleiner auch folgendes:

  • Fencheltee
  • Fenchel Anis Kümmel Tee
  • Minzentee
  • Fruchttee
  • Babytee
  • Wasser

 



Hier gibt's ab und zu ein bisschen Werbung, sorry ;-)