Frucht-Avocadobrei & Mittagsbrei mit TK-Spinat für Babys im 11. Monat

Frucht-Avocadobrei & Mittagsbrei mit TK-Spinat für Babys im 11. Monat

Langsam öffnet sich der Horizont der Lebensmittel, die ein Baby mit 10 Monaten essen darf. Und will. Schliesslich heisst es ja auch, dass es ab einem Jahr eigentlich alles essen darf.

Mein Kleiner bekommt nun keinen fein pürierten Brei mehr, sondern mit der Gabel zerkleinertes Gemüse, Kartoffeln, Nudeln oder Hirse und Couscous. Die Früchte werden nur noch klein geschnitten und nicht mehr püriert. Haferflocken oder Hirseflocken gebe ich dazu, ohne sie zu mixen. Es wird also jetzt alles einfacher 🙂

Hier zwei aktuelle Rezepte die für alle wichtigen Vitamine und Nährstoffe sorgen:

 

#1 Frühstücks-/Nachmittagsbrei: Apfel-Kirschen-Avocado-Brei mit Mandelmus

Zutaten:
  • Apfelmus (weil es einfach aus dem Glas ist)
  • klein geschnittene Kirschen
  • einige Avocado-Stücke
  • nach Belieben Hirseflocken

Dieser Brei enthält viel Vitamin C, durch das Mandelmus und die Avocado auch wichtiges Eiweiss, Fettsäuren, Kalium, Magnesium, Eisen, Vitamin D und K.

#2 Mittagsbrei:

Kartoffel-Spinat-Tomaten-Randen-Stampf

Dieser Brei ist sehr Eisenreich – also wichtig für Babys, die selten oder nie Fleisch bekommen. Ausserdem enthält die Tomate wichtige Antioxidantien (vorallem auch roh), welche die Haut schützen und das Leinöl enthält pflanzliche Omega 3- Fettsäuren für das Wachstum des Gehirns.

 

Zutaten:
  • 1 grosse Bio-Kartoffel
  • 2 Würfel Tiefkühlspinat Bio
  • 1 kleine Biotomate
  • 1/4 kleine Bio-Randen gekocht, klein geschnitten
  • 1 EL Leinöl
  • etwas Apfelmus oder Fruchtstücke zum Dessert zur besseren Aufnahme des Eisens.
  • nach Belieben kann auch ein Eigelb dazu gegeben werden, dieses macht den Brei noch Eiweiss- und Eisenreicher

Alles ohne den Randen weich kochen, abkühlen lassen und mit einer Gabel zerdrücken, die Randenstücke und das Leinöl dazu geben.

kartoffelstampf, randen, spinat, tomaten
Mittagsbrei mit Kartoffeln und Spinat

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Hier gibt's ab und zu ein bisschen Werbung, sorry ;-)