Ein lehrreicher Familienbesuch in der Umweltarena – beliebtes Ausflugsziel von Hello Family

Ein lehrreicher Familienbesuch in der Umweltarena – beliebtes Ausflugsziel von Hello Family

Als ökologisch lebende Familie wollten wir schon lange die Umweltarena als Ausflugsziel von Hello Family besuchen. Nun, da ja der Kleine endlich läuft, haben wir uns einen Familientag gemacht und den Ausflug gewagt. Vielleicht ist es für einen bald Zweijährigen noch etwas viel, doch die gesamte Ausstellung ist höchst interessant und je älter die Kinder, desto besser. Ausserdem fanden gleichzeitig gerade die Family Days statt – mehr Angebot für Kinder geht fast nicht.

 

Ich muss es nochmals erwähnen, wir achten sehr auf die Umwelt und deshalb das Negative vorab: Die Umweltarena, das sehr imposante Gebäude am Rande von Spreitenbach, ist schlecht mit dem ÖV erreichbar! Nichtsdestotrotz: es gibt viele Parkplätze, das Gebäude ist ansonsten sehr energiesparend gebaut und die Ausstellung (die permanente wie auch die wechselnden) sehr sehr lehrreich. Es beginnt bei den Themen wie man einkaufen soll, auf welche Labels man achten soll und wie man sich umweltbewusster ernähren oder Foodwaste verhindern kann. So lernen wir einmal mehr, dass importiertes Gemüse, welches mit dem Flugzeug in die Schweiz geflogen wird, die schlimmste CO2-Bilanz hat. Definitiv Themen, die uns interessieren und uns täglich begleiten. Coop hat diese Ausstellung mitgestaltet und sehr gut umgesetzt. Auch kleine Kinder haben Spass, durch Gucklöcher zu schauen, dem Mann auf dem Bildschirm zuzuhören oder in ein Einkaufswägeli zu sitzen. Für ältere Kinder gibt es bei jedem Thema viele interaktive Möglichkeiten, sich an die Themen heranzutasten oder sie direkt zu erleben und so zu verstehen.

 

Umweltarena
Thema Ernährung in der Themenausstellung „Welt des Essens“.
Vom Strom bis zum Essen – alles liegt fast nicht drin

Weiter geht es mit einer Ausstellung zum Strom, Stromverbrauch und erneuerbaren Energien. Auch die neusten Elektroautos werden vorgestellt. Kleine Kinder üben hier gerne schon mal, an einem Steuerrad zu sitzen – Autos gehören ja eh zum Lieblingsspielzeug Nummer 1 von Klein-Broccoli.

Nach etwa 2 Stunden ist vor allem der Kleinste müde und hungrig, so brechen wir unsere Tour ab, die noch im 3. und 4. Stock weiter gehen würde. Wir probierten stattdessen das Restaurant Klima aus.

Grundsätzlich ist es ein empfehlenswertes Restaurant, nur hat es gerade einen einzigen Kindersitz und kein Kinderbesteck. Als Kindermenüs gibt es kein vegetarisches Menu. Jedoch auf Nachfragen sagt uns der Koch, Pasta mit Tomatensauce gebe es immer, somit bestellen wir dies und lassen es uns schmecken.

 

Umweltarena, Abwärme
Abwärme Nutzen, am Beispiel gezeigt.
Umweltarena – eines von vielen Freizeitangeboten für Hello Family Clubmitglieder

Während unseres Besuche fanden die Family Days statt, die Coop als Partner unterstützt. Sie finden noch bis am 20. August 2017 statt. Hello Family Clubmitglieder können von diversen Vorteilen profitieren (günstigerer Eintritt, ein Glas Süssmost). Der Spasstrail fand 3x täglich statt und die Kinder, die ihn besuchen, lernen altersgerecht aufbereitet viel Wissenswertes über das Essen, können über die Energierutschbahn rutschen und lernen direkt, woher der Strom kommt. Auf einem Indoor Parcours darf man E-Bikes, Segways oder Tretkarts ausprobieren und und und. Alles aufzuzählen wäre zu viel!

Als Hello Family Clubmitglied profitiert man von diversen Vergünstigungen in der Schweiz auf spannenden Ausflugszielen. Die Umweltarena ist eins davon und es kommen immer wieder neue Angebote dazu. So profitiert man beispielsweise von 20% Rabatt auf das Verkehrshaus in Luzern oder ins Schokolademuseum Maison Callier. Definitiv zwei Ausflugsziele, die noch auf unserer To-Do-Liste stehen.*

 

Umweltarena - Test E-Bikes
Umweltarena – E-Bikes und Elektroautos können hier getestet werden.

Mehr Infos auf der Seite von Hello Family

 

*Dieser Artikel widerspiegelt meine freie Meinung und beruht auf eigener Erfahrung. Er wurde in Zusammenarbeit mit Coop Hello Family erstellt.

 

Sharing is caring:
62


2 thoughts on “Ein lehrreicher Familienbesuch in der Umweltarena – beliebtes Ausflugsziel von Hello Family”

  • Die Fahrt mit ÖV ist problemlos möglich. Mit S-Bahn zum Bahnhof Killwangen Spreitenbach fahren und dort weiter 5 Minuten mit dem Bus bis zur Umweltarena. So kann auch noch etwas CO2 verhindert werden. ☝

    • Naja, geht so, mit dem Kinderwagen steht man in Killwangen auf einem Perron ohne Rampe und eine Bushaltestelle ganz in der Nähe der Umweltarena gibt es nicht. Aber ja, es ist sicher möglich und mit Kindern, die gut zu Fuss sind sowieso. 🙂


Hier gibt's ab und zu ein bisschen Werbung, sorry ;-)