Quark-Nektarinen-Törtchen

Quark-Nektarinen-Törtchen

Nektarinen gehen neben der Aprikose ja meist etwas unter, aber ich mag sie im Sommer sehr und die Kombination mit einer leichten Quarkcreme passt gut. Dieses Dessert ist deshalb zur Abwechslung mit frischen Nektarinen anstelle Aprikosen zubereitet. Ich mag keine fettigen, schweren Desserts. Dank seiner Leichtigkeit und wenig Zucker schmeckt es auch kleinen Kindern und Gästen. Kinder unter einem Jahr würde ich es aber wegen dem Quark nicht empfehlen oder nur Joghurt nehmen.

 

Ein schneller und sehr erfrischender Nachtisch

Bei mir gibt es meist nur schnelle Desserts. Oder anders gesagt: ich mag Desserts, aber koche lieber ein Mittag- oder Abendessen da ich bei den süssen Gerichten einfach weniger begabt bin. Und deshalb mag ich süsse Blitzrezepte wie dieses. Es ist auch deshalb optimal, weil ich nie viel Zeit habe für grosse und aufwändige Desserts. Und ich bin definitiv keine Patisseurin, mir liegt die salzige Gemüseküche mehr als das Bauen und Kreieren von Torten und Süsskram.

Nektarinen sind in der Schweiz noch nicht sehr lange bekannt, wachsen aber inzwischen sogar hier, das ist super. Als typische Sommerfrucht gehört sie bei mir immer auf den Teller, und sie liefern einiges an Vitamin A, C, Kalzium und Eisen.

 

Nektarine Quarktörtchen
Rezept drucken

Quark-Nektarinen-Törtchen

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 20 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • Törtchen-Boden (z.B. aus der Migros)
  • 150 g Magerquark
  • 50 g Vanillejoghurt
  • 1 Nektarine
  • 2 Datteln
  • 1 EL Zucker
  • Heidelbeeren oder Pfeferminze für die Dekoration

Zubereitung

  1. Die Nekatrine entsteinen, klein schneiden. Die Banane und Datteln auch klein schneiden. Mit 1 EL Wasser alles zusammen gut mixen. Beiseite stellen.

  2. In einer Schüssel den Quark und das Joghurt mit dem Zucker verrühren, 2/3 der Nektarinenmasse dazugeben, gut mischen.

  3. Die Masse in den Törtchenböden verteilen. Je einen Löffel Nektarinenmasse darüber geben, mit einer Heidelbeere oder Pfefferminze dekorieren.

  4. VARIANTE: Die Nektarine in Stücke schneiden und 5 Minuten aufkochen, abkühlen lassen. Anstelle einer pürierten Masse diese über die Quarkmasse geben.

 

Nektarine Quarktörtchen
Nektarine Quarktörtchen

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Hier gibt's ab und zu ein bisschen Werbung, sorry ;-)