Karotten, Rüebli, Wurzelgemüse – ein Gemüse mit vielen Vorteilen das ganze Jahr

Karotten, Rüebli, Wurzelgemüse – ein Gemüse mit vielen Vorteilen das ganze Jahr

Babys starten oft ihre Beikostphase mit Karottenbrei. Also das erste Gemüse das sie essen, oder das erste, was nicht Milch ist, sind Karotten. Gekocht, püriert, mit etwas Rapsöl vermischt. Das beliebte Wurzelgemüse ist süsslich, enthält viele wichtige Vitamine (vor allem das Vitamin A/Betacarotin für die Augen) und Nährstoffe und schmeckt später den Kindern auch roh, hilft beim Zahnen, und ist Lieblingsgemüse der Schweizerinnen und Schweizer. Kein Gemüse wird mehr gegessen (ausser die Tomate, wenn man alle Sorten zusammenzählt). Da im Winter weniger Gemüse wächst und das Sonnenlicht fehlt, ist es um so wichtiger, die Karotte auf dem Teller zu haben. Karotten (vorallem die frisch geernteten im Sommer) enthalten relativ viele Kohlenhydrate – darum schmecken sie auch süsslich und sind optimal für Babys ersten Brei.

 

Sommergemüse – die neue Ernte ist die beste

Habt ihr gewusst, dass das Rüebli, wie wir es in der Schweiz nennen, ein typisches Sommergemüse ist? Die neue Saison startet immer im Sommer, im Juni. Da sind es meist Frühsorten, die noch nicht lange haltbar sind, die aber auch weniger lange brauchen, bis sie erntereif sind. Achtet euch mal, sie sind nämlich momentan in den Läden erhältlich und sind viel spitziger als die gelagerten Karotten im Herbst und Winter! Diese Sorten sind andere, die sind länger haltbar, da sie im Herbst geerntet werden und für den Winter eingelagert werden, damit wir das ganze Jahr lang einheimische Karotten kaufen können.

Bei einer Rüebli-Ernte dabei zu sein ist ein Erlebnis. Es ist eines der wenigen Gemüse, die nicht von Hand geerntet wird sondern mit einer grossen Karotten-Erntemaschine, welche das Gemüse aus dem Boden zieht und direkt vom Grün befreit. Das sieht so aus:

Im professionellen Gemüsebau werden die Karotten anschliessend sortiert (die grossen für die Gastronomie, die schönsten für den Offenverkauf) und gewaschen. Eindrücklich ist die Kalibrierungsmaschine, die jede Karotte kurz kalibriert und so zuordnet, wo sie verkauft werden soll, bzw. abgepackt wird.

IMG_9349

Sortenvielfalt

Was viele nicht mehr wissen: die Sortenvielfalt der Karotte ist riesig, es gibt gelbe, weisse, violette, solche die innen orange und aussen violett sind, schwarze (achtung, die sollte man nicht mit weissen oder gelben kochen, sonst sind diese auch violett-schwarz) Sorten. In Aarau wird einmal pro Jahr diese Sortenvielfalt gefeiert, zum traditionellen Rüeblimärt. So wie in Bern die Zwiebeln am Zibelemärit gefeiert werden.

 

20131106_073245

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Hier gibt's ab und zu ein bisschen Werbung, sorry ;-)