Kalettes – neues Superfood-Gemüse für Weihnachten? 3 TESTPAKETE ZU GEWINNEN

Kalettes – neues Superfood-Gemüse für Weihnachten? 3 TESTPAKETE ZU GEWINNEN

Bist du noch auf der Suche nach etwas Speziellem für dein Weihnachtsmenu? Auch wenn Fleisch wohl in vielen Haushalten beim Weihnachtsmenu die Hauptrolle spielt – vergiss nicht das Gemüse! Ich habe dir einen Tipp für ein neues Gemüse, mit welchem du aus dem gewohnten Rahmen springst, deine Gäste erstaunen und etwas Neues auf dem Teller servieren kannst: Kalettes (oder auch als Flower Sprout bekannt). Ein richtiger Superfood, der vielseitig einsetzbar ist.

++TESTE jetzt Kalettes: gewinne einen von 3 Testbeuteln und übe schon jetzt für dein Weihnachtsmenu. Teilnahmebedingungen: siehe weiter unten++

 

Flower Sprout wird zu Kalettes

Ich mag Innovationen und neue Gemüsesorten, entdecke gerne neue Geschmacksrichtungen. Deshalb war ich gespannt, als vor über 3 Jahren der Flowersprout in die Schweiz kam. Zwei Schweizer Gemüseproduzenten haben dieses neue Gemüse im Ausland kennen gelernt und dann in der Schweiz angebaut.

Jahrelang haben Forscher gezüchtet und gekreuzt, bis sie den Flower Sprout oder Kalettes richtig hingekriegt haben. Kalettes sind eine Kreuzung zwischen Rosen- und Federkohl, somit ein sehr gesunder Superfood. Sie enthalten viel Eisen und Antioxidantien und sind voll von Vitamine A, B6, C und K. Sie schmecken mild und fein, leicht nussig, ohne den typischen Kohlgeruch.

Im Trend von Kale aka Grünkohl aka Federkohl ist das neue Gemüse (seit 2010 besteht es) somit wertvoll und eines der gesündesten überhaupt! Und es kann gut und gerne als Familiengemüse eingesetzt werden, vielleicht mögen es Kinder mehr als den kohlartigen Rosenkohl.

Bisher wurden die kleinen Röschen unter dem Namen Flower Sprout® verkauft. Ab der Saison 2017/18 heisst das Gemüse aber nun Kalettes®, damit es auf der ganzen Welt denselben Name hat.

 

Kalettes - eine Kreuzung aus Rosenkohl und Federkohl.
Kalettes – eine Kreuzung aus Rosenkohl und Federkohl.

Wie bereitet man Kalettes zu?

Kalettes sind ein Gemüse, welches sich auf vielseitige Arten zubereiten lässt: Nur waschen und ab in die Pfanne oder in den Mixer für einen Smoothie. Kalettes eignen sich gekocht wie auch roh (Smoothie oder Salat) für den Verzehr. In der Pfanne brauchen sie übrigens nur etwa 3 Minuten und sind dann gar. Kalettes kann man auch dämpfen, steamen, frittieren, anbraten oder in der Mikrowelle kochen.

Meine Favoriten sind:

  • Tarte / Quiche
  • Filoküchlein mit Ricotta, Käse, Nüssen
  • Faijita
  • Tortilla/Frittata oder Soufflé

Mehr Rezepte gibt’s auch auf der Website von Kalettes.

 

Wer möchte das Gemüse testen? Wir vergeben 3 Test-Beutel mit frischen Kalettes

Folge mir auf Facebook oder Instagram und schreibe unter einem der beiden Posts im Kommentar, warum du gerne Neues ausprobierst und einen Beutel Kalettes gewinnen möchtest. Oder tagge einen Freund oder eine Freundin, die die gesunden Superfood-Kalettes unbedingt ausprobieren muss!

Melde dich jetzt mit einem Kommentar oder unter contact@missbroccoli.com und erhalte mit etwas Glück einen von 3 Testbeuteln Kalettes, per Post an dich versendet!*

Teilnahmebedingungen: Teilnahmeberechtigt sind Personen aus der Schweiz, Du musst ausserdem entweder auf Facebook oder Instagram die Seite von Miss Broccoli liken und deinen Kommentar dort oder hier auf dem Blog hinterlassen, dass du die Kalettes gerne testen möchtest.

 

Viel Glück! Die Aktion läuft bis am Montag, 4.12.2017 um 12h.

*Die Kalettes wurden freundlicherweise von Proveg.ch zur Verfügung gestellt. Der Bericht wiedergibt meine freie Meinung und Einschätzung.

 

Asiapfanne mit Kalettes in Teller
Asiapfanne mit Kalettes in Teller

 

Asiapfanne mit Kalette
Rezept drucken

Asia Pfanne mit Kalettes (Blitzrezept)

Länder & Regionen Chinesisch
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten

Zutaten

  • 150 g Asia-Reisnudeln oder Spaghetti
  • 100 g Kalettes
  • 1 Karotte
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1/2 grüne Peperoni oder Spitzpaprika
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL Sesamöl
  • 1 EL Sesamsamen
  • Asiagewürz oder Currygewürz zum Abschmecken
  • 1 Handvoll Cashews

Zubereitung

  1. Die Zwiebel in Ringe schneiden. Die Karotte schälen und in feine Streifen schneiden.

  2. In einer Pfanne Wasser aufkochen, die Nudeln gar kochen, kurz wegstellen.

  3. In einem Wok oder einer hohen Pfanne das Öl heiss werden lassen, die Zwiebel mit dem restlichen Gemüse dazugeben. Kurz andünsten und dann die Sojasauce, Cashews und Gewürze dazugeben. 5 Minuten weiterdünsten. Danach die Nudeln dazugeben, alles gut wenden, Sesamsamen darüber streuen, abschmecken und sofort servieren.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Hier gibt's ab und zu ein bisschen Werbung, sorry ;-)