Gelbes Peperoni-Pesto mit Pasta (vegan)

Gelbes Peperoni-Pesto mit Pasta (vegan)

Ein selbstgemachtes Pesto passt immer, ob im Sommer, Herbst oder Winter, da es schnell zubereitet ist und Paprika beziehungsweise Peperoni (wie wir sie in der Schweiz nennen) meist verfügbar sind (auch wenn die Hauptsaison ja im Sommer ist). Das Rezept stammt auch vom Sommer, doch ich wollte es euch unbedingt noch zeigen. Da ich solche Blitzrezepte liebe und dieses Jahr Pestos wieder neu entdeckt habe, kommt hier nach meinem Broccoli-Pesto ein weiteres sehr sehr leckeres Rezept mit gelber Peperoni . Mein gelbes Pesto ist vegan und mit Cashewkernen gemacht und wirkt deshalb sehr süsslich. Es schmeckt somit auch kleinen Kindern. Zu viel Knoblauch mögen Kinder jedoch nicht, hier also gut dosieren!

 

Das Peperoni-Pesto liefert viele wertvolle Nährstoffe

Peperoni ist ja ein sehr gesundes Gemüse, liefert sehr viel Vitamin C und die meisten der anderen benötigten Vitamine und Nährstoffe vie Kalium, Magnesium, Kalzium und Zink. Zusammen mit den Cashews und dem Öl liefert dieses Pesto alle Nährstoffe, die für vegetarische und vegane Kinder wichtig sind. Die Peperoni könnte man übrigens auch zuerst auf dem Grill oder im Ofen grillieren, gerade bei Unverträglichkeiten empfehle ich dies, um dann die Haut zu entfernen. Die gelbe Sorte ist übrigens die best-verträglichste unter den herkömmlichen Peperonis. Auch die Spitzpaprika hat eine dünnere Haut und ist verträglicher als die rote. Und habt ihr gewusst, dass die grüne, rote oder gelbe Peperoni alle dieselbe Sorte sind – nur der Erntezeitpunkt ein anderer ist?

 

Gelbes Peperoni Pesto im Teller
Rezept drucken

Gelbes veganes Peperoni-Pesto mit Pasta

Länder & Regionen Italienisch
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 25 Minuten
Portionen 4

Zutaten

  • 400 g Linguine
  • 1 gelbe Peperoni
  • 6 gelbe Cherry Tomaten
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 70 g Cashewkerne
  • 1 EL Mandeln geschält
  • Frische Petersilie oder Basilikum
  • 1 Blatt frische Zitronenmelisse
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Wasser aufsetzen für die Nudeln, diese gemäss Anleitung al dente kochen.

  2. Inzwischen die Peperoni und die Cherry Tomaten klein schneiden.

    Die Nüsse grob hacken. Zusammen mit dem Olivenöl, klein geschnittenen Knoblauch und gehackten Nüssen in den Mixer geben, gut pürieren.

  3. Dann die Kräuter dazu geben (einige Zweige für die Dekoration beiseite legen) und etwas Salz und Pfeffer. Nochmals gut pürieren bis eine schöne Pesto-Masse entsteht.

  4. Das Pesto über die warmen Linguine verteilen, mit Kräutern und gehackten Cashews dekorieren.

 

Gelbes veganes Paprika-Pesto auf Tisch, davor ein Tripp Trapp
Gelbes veganes Peperoni-Pesto – perfekt im Sommer und Herbst draussen im Garten.

 

Für Pinterest:

Gelbes veganes Pesto aus Paprika (Peperoni) mit Pasta.
Gelbes veganes Pesto aus Paprika (Peperoni) mit Pasta.

 

Merken

Merken



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Hier gibt's ab und zu ein bisschen Werbung, sorry ;-)