Chai – der beste Gewürztee

Chai – der beste Gewürztee

In der Weihnachtszeit und generell im Winter ist ein warmer Chai ein richtiger Seelenwärmer. Wenn es draussen noch so richtig kalt ist, wickelt man sich am besten in eine Decke ein und trinkt diesen gewürzigen, gut riechenden Tee. Auch wenn man diverse Teebeutel – sozusagen als Fastfood – kaufen kann, selbstgemacht schmeckt am Besten! Die Gewürze, frisch zerbröselt und zerstampft und das Aufkochen und köcheln lassen gebem dem Chai eine Würze, die kein Beuteltee hinkriegt.

 

Mit oder ohne Schwarztee, mit oder ohne Mandelmilch…

Ich variiere bei der Zubereitung und nehme manchmal Schwarztee dazu, manchmal lasse ich ihn weg. Auch Nelken nehme ich nur manchmal dazu und nur 2-3 Stück, sie sind ziemlich stark im Geruch. Und ob man den Tee mit Honig süsst, ist auch jedem selbst überlassen. Ich mag ihn ganz gerne nur mit Milch (es kann auch mal Mandelmilch sein) und ohne Süsse.

 

Rezept Chai selbstgemacht

Zutaten:
  • Einige Stücke Sternanis, zerbröselt
  • 1/3 Zimtstange, zerkleinert
  • 5-6 Kardamom-Hülsen, die Kerne daraus stampfen
  • Nach Belieben 1 TL Schwarztee
  • etwa 500 ml Wasser
  • 2 dl Milch oder Mandelmilch
  • Honig, Agavendicksaft oder Koksblütenzucker nach Belieben

 

Zubereitung:

Die Gewürze im Wasser aufkochen und etwa 10 Minuten köcheln lassen. Falls man Schwarztee dazugeben möchte, in der letzen Minute dazugeben. Nicht vorher, sonst wird er zu stark oder bitter.

Nun die Milch dazugeben, nochmals kurz aufkochen. Mit Honig oder Agavendicksaft süssen.

 

In diesem Sinne: Frohe Weihnachten und eine ruhige Zeit!

 

Chai-Tee selbstgemacht
Ein wärmender Chai im Winter macht gute Laune!

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Hier gibt's ab und zu ein bisschen Werbung, sorry ;-)